Excite

WM 2014 Deutschland vs Brasilien: Der Countdown zum Halbfinale

  • DFB-Team / Facebook

Heute abend steigt das große Halbfinale der WM 2014 zwischen Deutschland und Brasilien und viele Fußballfans fragen sich, mit welcher Startelf Joachim Löw wohl ins Spiel gehen wird. Dazu wird nach einem Ersatz für Brasiliens Stürmerstar Neymar gesucht. Eine Wunderheilung, wie es brasilianische Medien berichteten, wird es für ihn nach seinem Wirbelbruch nicht geben.

Angeblich habe Neymar vor, sich für ein eventuelles Finale fitspritzen zu lassen. Aber der Spieler vom FC Barcelona schob dem selbst einen Riegel vor. Immerhin stünde seine Karriere auf dem Spiel. Für ihn sei die WM beendet. Aber er hat von Nationaltrainer Felipe Scolari eine Einladung bekommt, während des Spiels auf der Bank zu sitzen. Ob Neymar diese annehmen wird, steht noch nicht fest. Als Ersatz für ihn auf dem Feld wird immer wieder Bernard von Shaktar Donezk genannt. Allerdings stünde auch Willian vom FC Chelsea bereit. Er hat noch nie für Brasilien von Anfang an gespielt, er würde einem Einsatz in der Startelf entgegen fiebern.

Willian hat großen Respekt vor dem deutschen Team. Er nennt vor allem seinen Clubkameraden Andre Schürrle, aber auch der Rest der DFB-Elf sei bärenstark. So sieht es übrigens ganz Brasilien. "Mario Götze, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Toni Kroos, André Schürrle: Mit Ausnahme von Neymar, der nicht mehr spielen kann, ist die deutsche Auswahl mit dem Ball am Fuß viel talentierter als Brasilien", heißt es im brasilianischen Internetportal UOL.

Fußball WM 2014 online sehe im live Stream - So funktionieren der ZDF Live Stream und die ARD Mediathek

Nach dem starken Auftritt der deutschen Elf gegen Frankreich dürfte sich die Abwehr mit Philipp Lahm, Mats Hummels, Jerome Boateng und Benedikt Höwedes nicht ändern. Im Mittelfeld sind Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira nicht ganz fit. Und Mesut Özil hat Probleme mit dem körperbetonten Spiel seiner Gegenspieler. Für die linke Offensivseite steht immer Lukas Podolski bereit und auch Julian Draxler könnte ein Kandidat sein. Mesut Özil könnte Sturmspitze spielen oder in die Zentrale verschoben werden. Ein Einsatz von Miroslav Klose von Beginn an scheint nicht wahrscheinlich. Thomas Müller wird wohl einzige Spitze bleiben. Und wie man Bundestrainer Joachim Löw kennt, wird er sowieso nicht soviel ändern wollen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017