Excite

WM 2014: Deutschland gegen Argentinien im Finale

  • FIFA World Cup / Facebook

Das Finale der WM 2014 steht, Deutschland trifft auf Argentinien. Die Südamerikaner haben die Niederlande nach Elfmeterschießen mit 4:2 besiegt. Nach 120 Minuten und einem von der Taktik zerfressenden Spiel ohne große Chancen auf beiden Seiten stand es noch 0:0. Nach dem rauschenden 7:1 der DFB-Elf gegen Brasilien war das zweite Halbfinale eher ein Langweiler.

Diesmal hat der holländische Trainer seine Nr 1 im Tor Jasper Cillessen beim Elfmeterschießen drin gelassen. Im Viertelfinale gegen Costa Rica wechselte er ihn noch eine Minute vor Schluss gegen den angeblichen "Elfmeter-Killer" Tim Krul aus. Der wiederum machte sich weltweit unbeliebt, weil er Psychospielchen mit den Elfmeterschützen von Costa Rica spielte und diese massiv in der Konzentration störte. Dieses Hickhack hat wohl auch Cillessen gestört, der gegen Argentinien beim Elfmeterschießen sehr unsicher wirkte und haltbare Schüsse durchließ.

ARD-Experte Mehmet Scholl sagte hinterher, dass Louis van Gaal völlig unnötig dauernd die Taktik änderte und sich darin gefiel, dass der gesamte Fokus auf ihm und nicht auf der Mannschaft lag. Die holländische Mannschaft, die im ersten WM-Spiel noch Titelverteidiger Spanien mit 5:1 abschoss, habe ihre Linie während des Turniers verloren. Argentinien dagegen konnte in keinem Spiel so richtig überzeugen, war aber im Halbfinale die leicht bessere Mannschaft.

Nun trifft Deutschland also im Finale der WM 2014 also auf Argentinien. Diese Konstellation gab es bereits in den Endspielen 1986 in Mexiko und 1990 in Italien. Das erste gewannen die Argentinier, vier Jahre später wurde dann Deutschland Weltmeister. Bei der WM 2006 im eigenen Land gewann die DFB-Elf im Viertelfinale im Elfmeterschießen gegen die Südamerikaner. 2010 in Südafrika standen sich beide Teams wieder im Viertelfinale gegenüber, da setzte es eine 4:0-Klatsche für das Team vom damaligen Trainer Diego Maradona. Die Argentinier haben also einige Rechnungen offen. Mehmet Scholl sieht zwar gute Chancen für Deutschland, wenn die Mannschaft ihre Stärken abruft und Daniel van Buyten aus der belgischen Nationalelf meinte, dass die deutsche Elf Argentinien "locker" besiege, aber am Sonntag geht es wieder bei 0:0 los. Anstoß ist um 21 Uhr.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021