Excite

Weltfußballer des Jahres 2008: Ballack nicht mehr unter dem Nominierten

Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Michael Ballack ist nicht mehr unter den Nominierten für den Preis des Weltfußballers des Jahres 2008. Als einzige Bundesligaspieler standen Ballack von Chelsea und der Franzose Ribéry von Bayern München auf einer Vorschlagliste mit 23 ausgesuchten Spielern. Wie der Fußball-Weltverband FIFA am Freitag mitteilte, befinden sich nach einer Abstimmung von Trainern und Spielführern aller Männer- und Frauen-Nationalmannschaften keine deutschen oder in Deutschland spielende Fußballer mehr auf der Liste.

Im Rennen sind noch Fernando Torres, Christiano Ronaldo, Lionel Messi, der Vorjahressieger Kaká, der Spanier Xavi sowie sein Landsmann und EM-Torschützenkönig David Villa. Bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres werden neben der englischen Kelly Smith auch zwei deutsche Frauen favorisiert. Torhüterin Nadine Angerer und die bereits dreimal ausgezeichnete Frankfurterin Birgit Prinz können sich Hoffungen machen, den größten persönlichen Preis für einen Fußballer zu gewinnen.

Bei der Preisverleihung am 12. Januar in Zürich hat bei den Männern der 23-jährige Christiano Ronaldo vom englischen Meister und Champions-League-Gewinner Manchester United die Nase vorn. Ronaldo wurde kürzlich erst als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet und gilt auch als Favorit für die weltweite Ehrung. Als kleines Trostpflaster bleibt dann für Ballack nur noch die englische Meisterschaft mit Chelsea zu gewinnen, wenn ihm nicht auch da Ronaldo mit ManU einen Strich durch die Rechnung macht.

Quelle: sport.rtl.de, 1asport.de
Bild: michael-ballack.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017