Excite

Was gibt´s neues rund um Fußball?

Wie erwartet gewann der FC Bayern München vergangenen Samstag sein Pokalendspiel gegen Borussia Dortmund und wurde somit bereits zum 14. Mal DFB-Pokalsieger.

Allerdings wurde es für die Münchener nicht zum erwarteten Spaziergang, den viele Experten prognostiziert hatten. Der Sieg konnte erst durch ein 2:1 in der Verlängerung erreicht werden. Matchwinner war einmal mehr der italienische Superstar Luca Toni, der mit seinen beiden Toren die Münchener quasi im Alleingang zum Titel schoss.

Offen bleibt nach der Niederlage allerdings die Zukunft von BVB-Trainer Thomas Doll. Zwar hatte die Borussia einen tollen Kampf geliefert, es dürfte aber kaum denkbar sein, dass Thomas Doll nach einer größtenteils desaströsen Saison auch im nächsten Jahr auf der Trainerbank platznehmen wird.


Gute Nachrichten dagegen von der Frauen Fußball WM 2011 in Deutschland. Nach der fantastischen WM der Männer 2006 in Deutschland, soll nun bei der Runde der Frauen ähnliches geschafft werden.

Nun präsentierten Ex-Nationalspielerin Steffi Jones und Kaiser Franz Beckenbauer das neue offizielle WM-Logo. Es heißt „Arena Deutschland“ und soll mit seinem bunten Design auf eine großartige Stimmung in und um die Stadien verweisen.

Steffi Jones zeigte sich begeistert, sie sagte: „Ich finde es sehr gelungen. Es ist mit seiner starken Aussagekraft ein Logo voller Elan.“ Das Logo soll nun vor der WM an öffentlichen Orten und Plätzen intensiv für die Frauen WM werben.


Außerdem wird im Hinblick auf die Fußball Europameisterschaft gerade um eine adequate Hymne für unsere Nationalmannschaft gerungen. Allerdings ist fraglich, ob noch einmal an den riesigen Überraschungserfolg der Sportfreunde Stiller aus dem Jahre 2006 herangereicht werden kann.

Mit ihrem Song „´54, ´74, ´90, 2006“ hatten sie maßgeblichen Anteil am berühmten Sommermärchen. Jetzt bei der EM versucht die Band Revolverheld mit ihrem Song „Helden 2008“ diesen Erfolg zu wiederholen.

Allerdings mehren sich schon jetzt zahlreiche Stimmen, die der Single, die am 23. Mai erscheint, jegliches Hit- und Kult-Potential absprechen. So sagt Phillip Köster, Chefradakteur des renommierten Fußball-Magazins „11 Freunde“:„Ich glaube, dass es gerade bei den Plattenfimen ein absolutes Unverständnis der Fanseele gibt“.

Schließlich, so Köster, würden sich Fans ihre Hymnen stets selbst aussuchen. Wir können also gespannt sein, welcher Song am Ende wirklich die Emotionen der Fans höher schlagen lässt.

Quelle: Kicker-Online, Netzeitung
Bild: FIFA

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017