Excite

VfL Wolfsburg steht vor größtem Triumph in der Vereinsgeschichte – Grafite und Dzeko vor Trennung

Der VfL Wolfsburg – bis zu dieser Saison eigentlich eher bekannt für graues Fußball-Mittelmaß – steht nach den Ergebnissen vom Wochenende kurz vor dem sensationellen Gewinn der Meisterschaft in der Fußball Bundesliga. Durch das überzeugende 5:0 in Hannover und das 2:2 von Konkurrent Bayern München, reicht den Wolfsburgern nun am letzten Spieltag bereits ein einfacher Punktgewinn um die Überraschung perfekt zu machen.

Trotz aller Trümpfe in den Händen des VfL Wolfsburgs möchte man sich dort noch nicht allzu siegessicher fühlen. Zu oft schon verspielten Mannschaften im Fußball bereits sicher geglaubte Erfolge. Und genau auf so einen Ausrutscher warten und hoffen sie in Bayern natürlich insgeheim. Dazu gehört das psychologische Spiel, den Konkurrenten jetzt schon mit Komplimenten zu überhäufen.

Darauf aber wird sich Trainer Felix Magath nicht einlassen – er zeigte sich noch bei seinem Auftritt im aktuellen Sportstudio vom Samstag Abend äußerlich völlig ruhig und hoch konzentriert. Er wisse, so Magath, dass bis jetzt noch nicht viel erreicht sei. Und der im Studio sitzenden Manager des FC Bayern – Uli Hoeneß – konnte sich dabei ein Lächeln kaum verkneifen. Schließlich blieb dabei unerwähnt, dass Wolfsburg schon jetzt in der kommenden Saison für die Champions League qualifiziert ist.

Richtige Sorgen macht man sich trotz toller Ausgangslage in der Bundesliga indes um die kommende Spielzeit, für die auch noch kein Trainer in unmittelbarer Aussicht steht. Denn nach dem Abgang von Trainer Felix Magath zum FC Schalke 04, droht nun auch der Verlust von Leistungsträgern bei den Wölfen. So könnte insbesondere das überragende Sturmduo aus Grafite und Edin Ezeko zerbrechen.

Zwar bestätigte der Brasilianer nun, dass er seinen Vertrag noch in den kommenden Wochen verlängern wolle, sein überragender Partner Dzeko aber dürfte zu heiß umworben sein, um in Wolfsburg zu bleiben. Aus England hörte man bereits von mindestens drei hochklassigen Clubs, die allesamt ihre Finger nach ihm ausgestreckt haben. Und Dzeko selbst sagte bereits doppeldeutig: "Ich konzentriere mich voll auf Wolfsburg und den Titelkampf, nach der Saison sehen wir weiter."

In Bayern haben sie nach dem 33. Spieltag der Fußball Bundesliga eigentlich fast schon andere Sorgen als die Meisterschaft. Läuft am letzten Spieltag alles gegen sie, könnte man am Ende gar in den UEFA-Cup rutschen. Spieler wie Frank Ribéry oder Phillip Lahm würden dann nicht zu halten sein. Beim Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Stuttgart geht es für die Bayern um alles. Eine Niederlage wäre eine Katastrope – der Abschluss einer katastrophalen Saison in der Fußball Bundesliga.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017