Excite

US Open: Novak Djokovic ist der Champion von New York

Novak Djokovic unterstrich im Finale der US Open 2011, dass er der derzeit beste Tennisspieler der Welt ist, der Serbe bezwang in einem hochklassigen und dramatischen Endspiel in New York den Spanier Rafael Nadal mit 6:2, 6:4, 6:7 und 6:1. Damit gewinnt Djokovic sein drittes von vier Grand Slam-Turnieren in dieser Saison.

Rafael Nadal kam zu Beginn des Spiels überhaupt nicht mit dem Wind klar, der durchs Arthur Ash-Stadium pfiff. Novak Djokovic diktierte das Spiel nach Belieben und gewann den ersten Satz klar mit 6:2. Im zweiten Satz schien es dann so, als habe sich Nadal gefangen, aber Djokovic kam zurück und sicherte sich den zweiten Durchgang mit 6:4.

Das Spiel wurde immer hochklassiger, was vielleicht auch daran lag, dass der Wind nach ließ. Die beiden Topspieler, die derzeitige Nummer 1 und Nummer 2 der Tenniswelt, lieferten sich unglaubliche Ballwechsel. Jetzt war es Rafael Nadal, der das Spiel an sich riss. Aber Novak Djokovic gelang beim Stand von 5:5 ein Break. Aber Nadal gelang das Rebreak. Den Tie-Break gewann der Spanier mit 7:3.

Die 23.000 Zuschauer im Hexenkessel in New York bejubelten die grandiosen Ballwechsel frenetisch. Und Novak Djokovic musste sich erst mal am Rücken behandeln lassen. Das schien aber anstatt ihn nur Rafael Nadal zu schwächen. Der Spanier wirkte passiv und spielte sein schlechtestes Tennis, Djokovic zog auf 5:1 davon, obwohl er teilweise nur Sicherheitsaufschläge machte. Der Serbe nutzte seinen ersten Matchball, fiel direkt auf den Rücken und blieb erst mal unter dem Jubel der Zuschauer liegen. Novak Djokovic gewinnt die US Open.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020