Excite

UEFA verbietet offiziell Vuvuzelas in den Stadien

Fußballfans in ganz Europa können aufatmen – in einer offiziellen Mitteilung sprach der Fußball Verband UEFA nun ein generelles Verbot der Vuvuzelas aus. Bei allen künftigen Spielen in den Wettkämpfen des Europacups, bei den EM-Qualifikationsspielen und bei der EM 2012 bekommen die nervenden Tröten keinen Einlass mehr in die Stadien.

Gut ist den Fans an den Bildschirmen noch das penetrante und durchgehende Geräusch der Vuvuzelas bei der WM in Südafrika in Erinnerung. Dem schob die UEFA nun offiziell einen Riegel vor, in der Begründung hieß es: 'Der Dachverband hat seine 53 Mitgliedsverbände informiert, dass das Verbot aus Gründen de europäischen Kultur und Tradition eingeführt wurde.'

Insbesondere führte die UEFA die veränderte Stimmung durch den Einsatz von Vuvuzelas in den Stadien als Hauptgrund des generellen Verbots an. 'Die Magie des Fußballs besteht aus dem Austausch von Emotionen zwischen dem Spielfeld und der Tribüne. Die UEFA ist der Ansicht, dass die Vuvuzelas die Atmosphäre völlig verändern, die Emotionen der Fans übertönen und das Erlebnis des Spiels schmälern würden', so die Mitteilung.

So oder so, wirklich durchgesetzt hatte sich das Tröt-Instrument in Europa aber ohnehin noch nicht – darüber hinaus hatten Vereine wie Nürnberg, Dortmund oder Mönchengladbach in ihren Stadien den Gebrauch der Vuvuzelas auch schon selbstständig untersagt.

Quelle: Diepresse.com
Bild: Flickr Dudas Football Club und Whatleydude

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019