Excite

UEFA Cup: Schalke steht vor dem Aus, Hertha verliert gegen Galatasaray

Am vierten Spieltag des UEFA Cups wurde für den FC Schalke 04 und Hertha BSC am gestrigen Abend das vorzeitige Aus im internationalen Wettbewerb so gut wie besiegelt. Schalke verlor gegen Twente Enschede und auch Hertha musste in Berlin eine herbe Niederlage gegen Galatasaray einstecken. Die deutschen Teams hätten an diesem Spieltag mit einem Sieg die nächste Runde erreichen können, so muss Schalke auf die Schützenhilfe der anderen Mannschaften hoffen, um als Gruppendritter weiterzukommen. Bei Hertha lief es ähnlich schlecht, nach einem Handelfmeter verloren sie zuhause gegen Galatasaray. Zu den Ergebnissen:

Schalke trat im ehemaligen Stadion ihres Trainers Fred Rutten gegen eine starke holländische Mannschaft an, die direkt in der zweiten Minute mit einem abseitsverdächtigen Abstaubertor von Robbie Wielaert mit 1:0 in Führung ging. Die Schalker bemühten sich sichtlich nicht gegen die überlegene Mannschaft aus Enschede ins Hintertreffen zu geraten, konnten aber bis auf Westermanns Pfostenschuss kurz vor der Pause keine Akzente setzten.

Die 24.000 Zuschauer im ausverkauften De Grolsch Veste Stadion wurden in der 55. Minute dann Zeuge des eleganten 2:0 durch den Dänen Kenneth Perez, der den ersten UEFA Cup Sieg seiner Mannschaft gegen einen deutschen Verein mit einem gezielten 18 Meter Schuss besiegelte. Gerald Asamoah konnte für die motivierten Blau-Weißen kurz vor Ende des enttäuschenden Spiel noch den Anschlusstreffer zum 2:1-Endstand ins Tor bugsieren. Aber mit fünf Niederlagen in sechs Spielen müssen sich auch Manager Andreas Müller und Coach Fred Rutten die harsche Kritik an den Schalker Leistungen weiterhin gefallen lassen.

Für den Hertha BSC sah es gegen Istanbul ähnlich bescheiden aus. Bei der 1:0-Niederlage gegen den türkischen Meister zerplatzten die Berliner Träume vom europäischen Wettbewerb, zumindest Galatasaray hat damit die Zwischenrunde des UEFA Cups erreicht. Hertha muss in zwei Wochen unbedingt gegen Olympiakos Piräus gewinnen, um weiter zu kommen. Ihr vorerst letztes Heimspiel in der Gruppenphase verschenkten die Berliner nach einem Handelfmeter durch Steve von Bergen in der 70. Minute. Mit 40.000 türkischen Fans im Rücken, konnte Milan Baros mit dem Strafstoß gegen seinen Landsmann Drobny den Sieg für Galatasaray klar heimfahren. Von den deutschen Teams im UEFA Cup spielen heute noch Wolfsburg und Hamburg.

Quelle: Kicker.de, Sportal.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017