Excite

Trainerkarussell Bundesliga: Doll nach Köln, Daum zu Stuttgart?

Die Fußball Bundesliga ist mit ihren gerade einmal acht Spieltagen noch gar nicht so alt, doch das berühmte Trainerkarussell dreht sich in diesen Tagen wieder einmal mit Höchstgeschwindigkeit. Während beim VfB Stuttgart mit Trainer Christian Gross bereits der erste Mann seinen Hut nehmen musste, stehen die Zeichen auch bei seinem Kölner Kollegen Zvonimir Soldo auf Rauswurf.

Und obwohl Soldo offiziell noch eine Chance beim 1. FC hat, laufen die Verhandlungen hinter den Kulissen nach Informationen von Bild und Sport1 bereits auf Hochtouren. Angeblich finden seit mindestens drei Tagen intensive Gesüräche mit dem 44-jährigen Thomas Doll statt, dieser wurde gerade vorgestern erst bei seinem bisherigen Club in Ankara entlassen, könnte sofort einspringen.

Besonders laut werden die Vermutungen jetzt, da Manager Michael Meier gestern auf Nachfrage erklärte: 'Glauben Sie denn, dass wir hier gerade untätig herum sitzen?' Sieht also nicht danach aus, als würde man weiter voll hinter Soldo stehen – derweil erhofft man sich von Doll einen ähnlichen Erfolg wie 2004 in Hamburg oder 2007 in Dortmund. Beide Male führte er die Clubs aus dem Stand zum Erfolg, geriet aber in der zweiten Saison unter die Räder.

Deutlich mehr Erfahrung und Konstanz kann da schon Christoph Daum vorweisen, und es dürfte wohl kein Geheimnis sein, dass man sich in Stuttgart niemanden lieber zurück wünschen würde als den ehemaligen Meistertrainer. Im Jahre 1992 holte Daum mit dem VfB seinen ersten Meistertitel, jetzt könnte er nach dem Rauswurf von Gross sein großes Comeback feiern. Da passt es ja, dass der 56-Jährige nach seinem Ende bei Fenerbahce derzeit ohne Job ist...

Und in einem ersten Interview mit dem Sender SKY erklärte er gleichsam, ein grundsätzliches Interesse zu haben, aber: 'Ich will den Investitionsplan kennen, wer was zu entscheiden hat. Ich will, dass die Fäden bei mir zusammenlaufen – das Magath-Modell.' Daum hat also klare Vorstellungen, und sollte man beim VfB wirklich konkret werden, muss man diesmal auch wissen, was man sich einhandelt, aber das ist bei einem Trainerwechsel in der Bundesliga ja auch immer so.

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022