Excite

Tennis US-Open: Williams triumphiert, Nadal scheitert

Bei den diesjährigen US-Open hat sich Serena Willliams mit einem fulminanten Sieg im Finale des Turniers zurück an die Spitze der Weltrangliste gespielt. In einem hart umkämpften Match gegen die serbische Weltranglistenzweite Jelena Jankovic entschied am Ende die blanke Kraft.

Mit 6:4 und 7:5 konnte die 26-jährige Amerikanerin einen historischen Sieg feiern – nach 1999 und 2002 gewann sie das große Grand-Slam-Turnier nun bereits zum dritten Mal. Für den Sieg kassierte Williams nun das Preisgeld von 1,5 Millionen Dollar. Noch wichtiger aber ist wohl die neuerliche Tatsache, wieder die Nummer 1 der Welt zu sein.

Die Nummer 1 der Herren allerdings – Rafael Nadal – musste bei den US-Open vorzeitig die Koffer packen. Völlig überraschend scheiterte er im Halbfinale des Turniers am Briten Andy Murray. Nach langem Match musste er sich am Ende mit 2:6, 6:7 (5:7), 6:4 und 4:6, und verpasste damit zum wiederholten Male den Einzug in das Finale der US-Open.

Dort trifft der erst 21-jährige Murray nun auf den in der letzten Zeit wenig erfolgreichen Schweizer Roger Federer. Diesen hatte Nadal dieses Jahr jeweils in den Finals von Paris und London bezwungen. Vielleicht gelingt also dem jungen Briten Murray nun der ganz große Wurf mit einem Sieg im Finale der US-Open.

Quelle: Sportal.de
Bild: Rafael Amado Deras (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017