Excite

DFB fällt Urteil: St. Pauli gegen Werder wird zum Geisterspiel

Die meisten hatten mit dem schnellen und eindeutigen Urteil seitens des DFB gerechnet und jetzt ist es amtlich – nach dem Becherwurf-Skandal bekommt der FC St. Pauli nun sein Geisterspiel! Schon das nächste Heimspiel gegen Werder Bremen wird vor absolut leeren Rängen ausgetragen, die Fans beider Mannschaften müssen draußen bleiben!

Zugelassen sind zwecks Berichterstattung lediglich die Pressevertreter, das ist die Konsequenz aus den Ereignissen des vergangenen Wochenendes. Kurz vor Schluss der Partie zwischen St. Pauli und Schalke hatte ein Anhänger der Braun-Weißen einen vollen Bierbecher nach Lienrichter Thorsten Schiffner geworfen. Dieser sank verletzt zu Boden, das Spiel wurde abgebrochen und für Schalke gewertet.

Zwar kann St. Pauli noch bis Montag Einspruch gegen das Urteil einreichen, große Erfolgsaussichten dürfte das Unterfangen angesichts der Beweislage nicht haben. Der DFB sprach ein unzweideutiges Urteil, in dem dieser deutlich machte, dass die Verursachung des Spielabbruchs einen 'schweren Eingriff in das Spielgeschehen' dargestellt habe. Die Sanktion geschehe daher nun aus, wie es heißt 'generalpräventiven Motiven' heraus.

Ganz offensichtlich will der DFB durch eine klare Linie Nachahmer abschrecken – kein Fan der Welt wünscht sich wohl ein Spiel seiner Mannschaft vor leeren Rängen. Und in der Tat dürfte der Becherwurf dem Kiez-Club sehr geschadet haben, das Geisterspiel des FC St. Pauli mitten im Abstiegskampf wird den Verbleib in der Bundesliga nicht gerade einfacher machen...

Quelle: Bild.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022