Excite

Sportler des Jahres 2008: Steiner, Steffen und Hockey-Team

Die Internationale Sport-Korrespodenz IDK hat zum 62. Mal die Sportler des Jahres gekürt, dabei erhielten Gewichtheber Matthias Steiner, Schwimm-Star Britta Steffen und die Hockey-Nationalmannschaft der Herren die meisten Stimmen der Jury aus über 1300 Sport-Journalisten. Bei der Siegerehrung im Kurhaus Baden-Baden waren die Olympia-Stars Steiner und Streffen auch die erwarteten und verdienten Gewinner der diesjährigen Sportlerehrung, die ganz im goldenen Glanze der Olympischen Spiele stand.

Die 25-jährige Wassernixe Britta Steffen hatte bei Olympia in Peking zweimal Gold auf 100 Meter und 50 Meter Freistil erkämpft. Als sie den Preis als "Sportlerin des Jahres" überreicht bekam, schluchzte sie: "Ich bin dir so dankbar" und richtete ihre rührenden Emotionen an ihre einstige Konkurrentin Franziska von Almsick. Mit 3683 Stimmen hatte sie ganze 1600 Punkte Vorsprung vor der Degen-Weltmeisterin Britta Heidemann. Die Vorjahressiegerin und Weltmeister-Biathletin Magdalena Neuner belegte dieses Jahr nur den dritten Platz.

Der Gewichtheber Matthias Steiner gilt seit seinem Olympiasieg in Peking und der tragischen Geschichte seiner im Juli verunglückten Frau Susann zu Recht als stärkster Mann der Welt. Der gebürtige Österreicher triumphierte bei der Wahl zum Sportler des Jahres mit sehr großem Abstand vor Tischtennis-As Timo Boll und Triathlon-Goldgewinner Jan Frodeno. Die "Mannschaft des Jahres" ist das deutsche Herren-Hockeyteam geworden, der zweite Platz ging an die Bundesliga-Überraschungsaufsteiger Hoffenheim, gefolgt vom Tischtennis-Nationalteam der Herren, die bei der Wahl der Sportler des Jahres 2008 zumindest Bronze gewannen.

Quelle: n-tv.de, sportler-des-jahres.de
Bild: sportler-des-jahres.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017