Excite

Spieler in chilenischer Liga würgt brutal den Schiedsrichter

Irre Szene mit brutaler Würge-Attacke bei einem Spiel in der zweiten chilenischen Liga: Nach einer Roten Karte brannten dem paraguayischen Spieler Jose Pedroso alle Sicherungen durch. Wut entbrannt rannte er auf den Schiedsrichter zu und nahm ihn von hinten erbarmungslos in den Würgegriff!

Das Spiel war ohnehin schon mächtig aufgeheizt, das Schiedsrichtergespann um Marcelo Miranda hatte sich einige haarsträubende Dinge geleistet. So ließen sie einen Elfmeter der Mannschaft Deportes Concepcion ganze vier Male wiederholen (zweimal wurde der Strafstoß dabei vergeben). Dann endlich war der Ball zum 2:0 im Tor, und die Spieler der Rangers drehten durch.

Diese Wut entlud sich ganz offensichtlich in der dramatischen Würge-Attacke. In einem Moment totalen Kontrollverlustes stieß Pedroso erst noch einen eigenen Mitspieler zur Seite, um den Schiedsrichter zu attackieren. Nachdem seine Kollegen ihn unter Kontrolle bringen konnten, ging es weiter. Rasend versuchte der Spieler noch einmal eine Attacke zu fahren, ein anderer Spieler konnte ihn in letzter Sekunde stoppen.

Doch das ganze hat natürlich ein Nachspiel, neben der Roten Karte, die es natürlich im Anschluss gab, verhängte der Verband nun eine Sperre von stolzen 27 Spielen! Genaues weiß man über den Verbleib des Würgers Jose Pedroso noch nicht, Sport1.de aber berichtet mit Verweis auf das chilenische Portal Elnortero.cl, dass der Spieler den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen habe...

Und hier das ganze Drama in voller Länge

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019