Excite

Sonntagsspiele Bundesliga – Bochum und Köln nur Remis

Bei den Sonntagsspielen des 2. Spieltags in der Fußball Bundesliga kamen die Mannschaften nicht über ein Remis hinaus. Dabei lagen die Heimmannschaften Köln und Bochum zur Pause in Führung, konnten diese aber nicht über die Zeit retten.

Besonders bitter für Bochum – nach dem verpatzten Start in Karlsruhe, wäre ein Sieg gegen die erstarkten Wolfsburger wichtig gewesen. Und lange hatte es auch sehr gut ausgesehen, Bochum spielte in der ersten Halbzeit offensiv nach vorne und konnte durch Sestak früh in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit ging es dann sogar noch weiter nach vorne. Nach toller Vorarbeit von Azaouagh konnte Bochum durch Dabrowski auf 2:0 erhöhen, und der Sieg war zum greifen nahe. Dann aber drehten die Wolfsburger mächtig auf und konnten quasi im Gegenzug den Anschlusstreffer durch Ricardo Costa erzielen.

Bochum geriet ins Schwimmen und musste folgerichtig nur 15 Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Und wenn alles ganz mies gelaufen wäre, hätte man sich auch nicht über eine Niederlage ärgern dürfen... Ähnlich erging es auch dem Liga-Rückkehrer Köln. Mit hohen Erwartungen gestartet, ging der Auftakt am ersten Spieltag in die Hose.

Köln ging in einem chancenarmen Spiel gegen Frankfurt ebenfalls in der ersten Halbzeit durch Novakovic in Führung, und die Fans im ausverkauften Stadion sehnten den ersten Dreier dieser Saison entgegen. Aber gegen ein größtenteils spielerisch armes Team aus Frankfurt musste man in der 81. Minute dann doch noch den Ausgleich hinnehmen.

Besonders ärgerlich: in der 39. Minute vergab Köln in Person von Roda Antar einen Foulelfmeter, der das Team mit 2:0 hätte in Führung bringen können. Kölns Trainer Christoph Daum muss nun in den kommenden Wochen Aufbauarbeit leisten, will man nicht einen klassischen Fehlstart in die Bundesliga-Saison 2008 hinlegen.

Quelle: Kicker.de
Bild: Phillip Bosch(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017