Excite

Sonntagsspiele 13. Spieltag: Bayern nur 1:1, Bochum siegt in Hamburg

Auch nach den Ergebnissen des 13. Spieltags tritt der deutsche Rekordmeister aus München weiter auf der Stelle. Beim heiß erwarteten Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Leverkusen kamen die Bayern nach 90 Minuten nicht über ein 1:1Unentschieden hinaus. Vielmehr musste man sich eher noch mit dem einen Punkt gegen die wiederholt sehr stark spielenden Leverkusener zufrieden geben.

Dabei hatte das Spiel für die Münchener richtig gut begonnen – nach dem Ausfall des Italieners Luca Toni durfte erstmals wieder Stürmerstar Mario Gomez von Beginn an ran. Und der zahlte das Vertrauen mit einem richtig guten Treffer zum 1:0 in der 8. Minute zurück. Mit einem wunderschönen Schlenzer überwandt er Rene Adler und brachte den FC Bayern in Führung. Diese aber hielt nicht allzu lang – denn nur sechs Minuten später machte es Stefan Kießling ebenso schön und traf zum frühen 1:1 Ausgleich.

Und nun riss bei den Bayern der Faden, nach einem starken Beginn gerieten sie gegen spielstarke Leverkusener immer mehr in Bedrängnis. Nun war die Bayer-Elf am Zug und erspielte sich einige gute Chancen. Wirklich etwas herausspringen wollte dabei aber nicht. Und auch nach der Pause erst einmal das gleiche Bild, und erst in den letzen 15 Minuten der Partie fand der Rekordmeister wieder besser ins Spiel und hätte sogar noch den Siegtreffer erzielen können. Am Ende aber blieb ein gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel des Sonntags.

Mit dem einen Punkt eroberte Leverkusen nun die Tabellenführung zurück, nachdem Bremen am Samstag durch einen 6:0 Sieg in Freiburg vorbeigezogen war. Und auf den dritten Platz wollte der Hamburger SV am 13. Spieltag der Bundesliga eigentlich wieder vorschießen – beim Heimspiel gegen den VfL Bochum am Sonntagabend aber setzte es die zweite Heimpleite in Folge, und nun muss man in Hamburg erst einmal kleinere Brötchen backen. Zwar war der HSV von Beginn an gegen defensive Bochumer klar feldüberlegen, wirklich etwas herausspringen wollte dabei allerdings auch nicht.

Pech kam jedoch auch noch hinzu, als der Schiedsrichter ein eigentlich eher klares Kopfballtor wegen angeblicher Bedrängung des Bochumer Torhüters nicht gegeben wurde. Dann kam es, wie es so häufig im Fußball kommt. Bochum verteidigte in der zweiten Hälfte gut und setzte immer häufiger auf wirklich gefährliche Konter. Als zehn Minuten vor Schluss der starke Sestak den eingewechselten Dennis Grote toll in Szene setzte, markierte dieser das so wichtige 1:0 für den VfL Bochum. Neutrainer Heiko Herrlich kam so zu seinem ersten Sieg für den VfL und kann sich nun wieder Hoffnung in Sachen Abstiegkampf machen.

Weiterhin auf dem letzten Platz der Tabelle in der Fußball Bundesliga rangiert nach den Ergebnissen des 13. Spieltags die Berliner Hertha, kurz davor der VfL Bochum und Stuttgart mit jeweils elf Punkten. An der Spitze setzte sich nun hinter Leverkusen und Bremen endgültig der FC Schalke 04 fest – der sein schwieriges Spiel gegen Hannover 96 ebenfalls klar mit 2:0 gewinnen konnte. Dort spielte am Samstag allerdings noch immer der tragische Tod von Robert Enke eine entscheidende Rolle.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017