Excite

Silber für Tobias Angerer, deutsche Bobs auf Medaillenkurs

Mit einem tollen 2x15 km-Rennen in der Doppelverfolgung sicherte sich Langläufer Tobias Angerer die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver. Bobfahrer Andre Lange befindet sich derweil nach zwei von vier Fahrten auf Goldkurs. Thomas Florschütz im zweiten deutschen Bob liegt auf dem zweiten Rang.

Die Doppelverfolgung im Langlauf besteht aus 15 Kilometern im klassischen Stil und 15 Kilometern in der modernen Skating-Technik. Tobias Angerer lag auf Platz 9, als er in den Skating-Stil wechselte. Mit einem furiosen Rennen auf der zweiten Hälfte der Strecke fuhr er noch bis auf Platz 2 vor. 'Ich bin überglücklich und freue mich auf die nächsten Rennen. Vor allem in der Staffel wollen wir eine Medaille gewinnen', sagte Angerer im ZDF-Interview.

Auf Edelmetall dürfen sich die deutschen Bobfahrer einstellen. Nach zwei von vier Läufen führen André Lange und Kevin Kuske in Bob Deutschland 1 vor Thomas Florschütz und Richard Adjei in Bob Deutschland 2. Der Wettbewerb geht heute abend ab 22.30 Uhr mit dem dritten und dem abschließenden vierten Lauf weiter.

Derweil sprang sich der Schweizer Simon Amman in die Geschichtsbücher der olympischen Spiele. Nach zweimal Gold 2002 in Salt Lake City gewann er auch bei diesen Olympischen Spielen Gold von der Normalschanze und von der Großschanze. Damit überholte er Skisprung-Legende Matti Nykänen, der dreimal Olympiagold gewann.

Endgültig depremiert sind die deutschen Eishockey-Herren. Das Team von Uwe Krupp verlor das so wichtige Spiel gegen Weißrussland mit 3:5. Die Deutschen gingen 1:0 in Führung, die Weißrussen schlugen aber zurück und machten im dritten Drittel das 3:1. Als alles verloren schien, schlugen die deutschen Cracks innerhalb von 30 Sekunden zurück und glichen mit zwei Toren aus. Doch nur wenige Minuten später nutzten die Weißrussen zwei Chancen und zogen wieder mit 3:5 davon. Damit trifft Deutschland nun in der Zwischenrunde auf einen starken Gegner.

Auch Maria Riesch war nicht sonderlich glücklich mit ihrem 8. Rang im Super-Riesenslalom. Nach ihrer Goldmedaille in der Super-Kombination wollte sie nachlegen, führte nach ihrem Lauf auch die Konkurrenz an. Doch die starken Fahrerinnen Andrea Fischbacher aus Österreich, Tina Maze aus Slowenien und Lindsey Vonn aus den USA sicherten sich die Medaillen.

Und die deutschen Curling-Teams hoffen noch aufs Halbfinale. Allerdings zeigt nur die Formkurve der Herren nach oben. Nach Zwischentief mit drei Niederlagen gewannen die Curler um Andy Kapp gegen die Schweiz und Frankreich. Die Damen um Skip Andrea Schöpp dagegen mussten nun drei Niederlagen in Folge hinnehmen und bangen um die Halbfinalteilnahme. Im Medaillenspiegel liegt Deutschland hinter wie vor auf Rang 3 nach den USA und Norwegen.

Bild: eurosport.de,eurosport.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019