Excite

Formel 1: Großer Preis von Singapur

  • http://www.formel1.de/de/45/Bilder

Neun Rennen ohne Sieg - so eine lange Durststrecke musste Sebastian Vettel schon lange nicht mehr durchleben. Im Rennjahr 2008 gewann er sein erstes Rennen. Nur die Dauer bis zum zweiten Sieg war länger. Doch diese sieglose Zeit soll bald vorbei sein. Beim Großen Preis von Singapur geht Vettel gut vorbereitet ins Rennen. "Wir haben einige Idee, was man verbessern kann, deswegen hoffen wir, dass es diesmal besser wird", sagte der Weltmeister.

In den letzten beiden Rennen schied Vettel jeweils aus. Jedes Mal war die Lichtmaschine Schuld, die Mechaniker suchen seit Wochen nach dem Fehler. Vettel: "Wenn wir wüssten, wo der Fehler steckt, hätten wir ihn längst behoben." Teilweise scheint sich schon Verzweifelung im Red Bull-Lager breit zu machen, denn man schreckt offenbar auch vor ungewöhnlichen Methoden nicht mehr zurück. Red Bull-Boss Dietrich Matteschitz forderte, sich vom Motorenlieferant Renault zu trennen. Mitten in der Saison ist dies eigentlich nicht üblich. Aber Sebastian Vettel sagte, man müsse auch darüber nachdenken, wenn alle Stricke reißen würden.

Der Formel 1-Weltmeister setzt sogar schon auf den Aberglauben. Genau wie im letzten Jahr, reiste er als letzter Pilot an. Er traf erst am Donnerstag in Singapur ein. Dahinter stecke auch ein Trick. Denn seine Konkurrenten würden sich weiterhin im europäischen Modus bewegen, er selber hätte aber nur eine kurze Phase der Umgewöhnung. Vettel hofft, dass sich das als Vorteil erweisen wird.

Ob Sebastian Vettel dem derzeit führenden Fernando Alonso noch Steine in den Weg zum Titel legen kann, ist dennoch ungewiss. Zu groß erscheint der Abstand zwischen den beiden in der Gesamtwertung. Den will Vettel mit einem Sieg beim Nachtrennen in Singapur zumindest reduzieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021