Excite

Schwimm-WM 09: Wasserballer mit tollem WM-Auftakt

Mit einem 14:4-Sieg gegen Südafrika starteten die deutschen Wasserball-Herren eindrucksvoll in das Weltmeisterschaftsturnier in Rom. Damit kann der DSV ein erstes kleines Erfolgserlebnis bejubeln. Weitere sollen morgen folgen. Bei den Entscheidungen vom Drei-Meter-Brett steht Katja Dieckow genauso im Finale wie Sascha Klein bei der Entscheidung vom Turm.

Mehr als ein Sparringspartner waren die Wasserballer aus Südafrika nicht für das deutsche Team. "Das war genau der richtige Gegner, um die Nervosität in den Griff zu kriegen", sagte Moritz Oeler von Spandau Berlin dem TV-Sender Eurosport. Damit steht das Team so gut wie in der Zwischenrunde. Die nächsten Gegner sind am Mittwoch Rekord-Olympiasieger Ungarn und am Freitag Kanada. Um eine Runde weiter zu kommen, muss Deutschland in der Vierergruppe mindestens Dritter werden. "Aber Kanada ist unser Endspiel um Platz 2", meinte Bundestrainer Hagen Stamm. Etwas irritierend ist allerdings, dass der Nationalcoach mit dieser Aussage eine Niederlage am Mittwoch gegen Ungarn einplant. Nicht gerade die beste Einstellung, um einen Überraschungssieg zu landen.

Katja Dieckow aus Halle/Saale qualifizierte sich am Montagabend als 11. für das Finale der besten 12 vom Drei-Meter-Brett. Eine knappe Entscheidung, dennoch jubelte die deutsche Wasserspringerin über ihren Finaleinzug. Auch Sascha Klein musste im Halbfinale vom Turm zittern. Der Synchron-Europameister vermasselte seinen zweiten Sprung total, mogelte sich aber dennoch knapp als 11. ins Finale.

Unterdessen hat sich Langstreckenschwimmer Thomas Lurz immer noch nicht über die seiner Meinung nach miserable WM-Organisation beruhigt. In Ostia herrscht nach dem miesen Wetter weiterhin Chaos. "Es gibt noch keine Startbrücke, da stehen nur hohe Pfähle im Meer", stellte der sechsfache Weltmeister verwundert fest. "Wahrscheinlich stellen sie uns einfach in eine Reihe und schicken uns so los." Und auch einen Zieleinlauf hat der Würzburger noch nicht entdecken können. Dennoch soll es jetzt los gehen. Lurz ist schon ganz heiß auf seinen Start über 5 Kilometer. Vielleicht holt er ja die erste Medaille für den DSV bei diesen Schwimm-Weltmeisterschaften in Rom.

Bild: eurosport.de, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017