Excite

Schwimm WM 09: Angela Maurer holt Gold über 25 Kilometer

Angelau Maurer sorgte am Samstag für das dritte Gold für Deutschland bei diesen Schwimm-Weltmeisterschaften, denn sie siegte im Rennen über 25 Kilometer. Damit sind die Langstreckenschwimmer bisher Deutschlands erfolgreichste Athleten. Für die Wasserspringer war es eine völlig verpatzte WM. Auch im letzten Wettbewerb gab es keine Medaille. Allerdings scheiterten die Olympiazweiten Patrick Hausding und Sascha Klein nur knapp an Bronze beim Synchronspringen vom Turm.

Sie hatte sich fest vorgenommen, über die 25 Kilometer noch mal alles zu geben, nach dem es über die 10 Kilometer zu keiner Medaille reichte. Und Angela Maurer löste ihr Versprechen ein. Nach 5:47:48 Stunden schlug sie als Erste an. "Das waren die härtesten 25 Kilometer, die ich je geschwommen bin", sagte sie nach dem Triumph dem TV-Sender Eurosport. Schon in der zweiten Runde sei sie getreten worden. Die Schmerzen habe sie aber nicht gespürt.

Doppelweltmeister Thomas Lurz zollte der Weltmeisterin Respekt: "Angela ist einfach spitze, das ist ein grandioser Erfolg." Im Starterfeld zählte die Mainzerin mit ihren 33 Jahren zu den Ältesten. Was ihr Glück brachte, denn: "Am Ende habe ich im Schlussspurt meine ganze Routine ausgespielt." Am Montag feiert Angela Maurer ihren 34. Geburtstag. Und hat sich eines fest vorgenommen. Bei Olympia 2012 in London will sie endlich ihre erste olympische Medaille gewinnen.

Rabenschwarz ist dagegen die Bilanz der Wasserspringer. Drei Medaillen waren das Ziel, null wurden es am Ende. Auch die Olympiazweiten Patrick Hausding und Sascha Klein konnten die Negativbilanz nicht aufpolieren. Allerdings scheiterten sie nur knapp. Wenn ein Wertungsrichter nur einen halben Wertungspunkt mehr gegeben hätten, dann wären die Europameister Zweiter geworden. So blieb nur Platz 4. "Das ist schon extrem hart", sagte Sascha Klein hinterher. Und Patrick Hausding meinte, dass es besonders tragisch sei, weil sie eigentlich einen sehr guten Wettkampf abgeliefert hätten.

Nach den desaströsen Weltmeisterschaften ist der einzige Trost der Wasserspringer, dass sie in jedem Finale vertreten waren. Allerdings sind die Langstreckenschwimmer bisher Deutschlands beste Athleten. Angela Maurer holte mit ihrem Sieg über 25 Kilometer bereits das dritte Gold.

Bild: eurosport.de, eurosport.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017