Excite

Schumi gibt Vollgas am zweiten Testtag

Nach dem Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher beim ersten Testtag im spanischen Jerez noch ausnahmslos auf Regenreifen über die Piste rasen musste, hatten er und Mercedes am zweiten Testtag mehr Glück. Über 90% der insgesamt 78 Runden und 345 Kilometer konnten im Trockenen absolvierte werden – auf Slicks gab Schumi Vollgas wie zu besten Zeiten.

Beobachter sprechen davon, dass man das Feuer in ihm förmlich brennen hörte, beinahe wie ein besessener drehte Schumacher eine Runde nach der anderen. Nichts soll beim Comeback des Jahrzehnts dem Zufall überlassen werden. 'Das war doch schon mal ein großer Fortschritt heute. Die Tage hier in Jerez lohnen sich auf jeden Fall. Auch wenn ich mal nicht fahren kann, für ich intensive Gespräche mit den Ingenieuren', so Schumacher.

Bei Temperaturen von 12 Grad Celsius setzte dann gegen Ende aber wieder strömender Regen ein, und der zweite Testtag musste beendet werden. Schumacher und seine neue Crew aber nutzen jede freie Minute, um den 41-jährigen Rennfahrer wieder an die volle Belastung in einem Rennwagen zu gewöhnen. 'Es geht darum', so Schumacher zur Presse, 'möglichst viele Kilometer zu fahren.'

Untergebracht ist Michael Schumacher während seiner Testfahrten in Jerez übrigens in einem riesigen Wohnmobil der Luxus-Klasse, das er sich eigens für die drei Tage hat einfliegen lassen. Damit Schumi für seine Testtage alles erdenkliche hat, verfügt das 250.000 Euro Gefährt auf 12 Metern Länge über sämtlichen denkbaren Luxus. Als Unterkunft soll es Schumi auch während der noch kommenden Testfahrten bis zum Comeback in der Formel 1 dienen.

Quelle: Sport1.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017