Excite

Schumacher hängt Rosberg beim ersten Test ab, auch der Nacken hält

Es ist einfach so, als wäre Rekordweltmeister Michael Schumacher niemals weg gewesen, das zumindest stellte der Kerpener nun beim ersten echten Test in seinem neuen Mercedes-Silberpfeil eindrucksvoll unter Beweis. Unter den mehr als bloß staunenden Augen zahlreicher Journalisten und Fotografen lieferte Schumi eine echte Glanzleistung ab und verwies seinen Teamkollegen Nico Rosberg sofort einmal auf den zweiten Platz.

Nach den ersten Tests im spanische Valencia zeigte sich Schumacher dann auch überglücklich: 'Es hätte nicht schöner sein können. Das war ein super Tag, das Auto hat perfekt funktioniert. Und ich fühle mich auch im Auto auf Anhieb sehr wohl. Von mir aus könnte es gleich losgehen.' Sichtlich gerührt zeigte sich Schumi auch von den mehr als 2.000 Formel 1-Fans, die sich extra für den ersten offiziellen Auftritt ihres Idols an die Rennstrecke begeben hatten.

Um exakt 15.29 Uhr war Schumacher laut Angaben von Sport1.de das erste Mal mit seinem neuen Silberpfeil auf die Teststrecke gerollt, dann ging es sofort im Affenzahl los. Wohl so, dass sich Schumi selbst etwas wunderte: 'Ich bin die erste Runde raus gefahren und habe gedacht: Uppala, das ist aber ganz schön flott. In der zweiten Runde ging´s dann. Das war im Prinzip wie 1991 für mich.'

Teamchef Norbert Haug allerdings zeigte sich wenig überrascht von Schumachers Leistung, er wisse eben, dass dieser sich optimal vorbereitet habe. Schumacher selbst aber wollte das letztlich um fast sechs Zehntelsekunden bessere Abschneiden als Rosberg nicht überbewerten. Viel wichtiger sei für ihn bei den ersten Tests im Silberpfeil gewesen, dass der lädierte Nacken überhaupt keine Probleme mehr bereitet habe.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017