Excite

Rummenigge droht den Niederländern im Fall Arjen Robben mit Klage

In dem seit Wochen schwelenden Streit zwischen dem FC Bayern München und dem niederländischen Fußballverband um die Verletzung von Superstar Arjen Robben wird es ernst – nun drohte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge den Holländern offen mit einer juristischen Klage. Sollte es nicht bald zu einer fairen Einigung kommen, würde der FC Bayern alle Register ziehen.

In München will man es ganz offensichtlich nicht hinnehmen, dass der Millionenstar während der WM in Südafrika beinahe rücksichtslos für die Niederländer eingesetzt wurde, ohne dass seine Verletzung ausgeheilt war. Als Robben nach dem Turnier wieder zum FC Bayern zurück kehrte, wurde eine massive Verletzung im Oberschenkel diagnostiziert – Robben wird noch bis Ende des Jahres ausfallen.

Rummenigge betonte nun in einem Interview mit der Sendung 'Blickpunkt Sport' im Bayrischen Fernsehen: 'Sollte es keine Lösung geben, wird es juristisch zur Sache gehen, dann werden wir diesen Verband und den Arzt verklagen.' Dabei sieht sich der FC Bayern voll im Recht und fordert eine gehörige Summe an Schadensersatz, diese sei 'kein Pappenstil', so Rummenigge.

Weiter erklärte er: 'Es war eine Zumutung, ihn mitzunehmen. Robben selbst trifft keine Schuld, ein Spieler will immer spielen. Es ist die alleinige Schuld der Niederländer.' Im Raum steht offenbar eine siebenstellige Summe, und in der kommenden Woche wird es noch ein Treffen der beteiligten Parteien geben. Sollte auch dann keine Einigung im Fall Robben erzielt werden, wird es wohl zu einer Klage gegen die Niederländer kommen.

Quelle: Zeit.de
Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022