Excite

Ralf Rangnick verkündet Rücktritt beim FC Schalke 04

Schalke 04 ist in Schockstarre - Cheftrainer Ralf Rangnick, der gerade einmal vor sechs Monaten den Revierclub übernommen hatte, verkündet seinen Rücktritt bei den Königsblauen. Zunächst ließ Rangnick seine Entscheidung auf der Homepage verlauten, der 53-Jährige begründet seine mehr als überraschende Entscheidung mit einem manifesten Burnout-Syndrom.

Rangnick erklärte weiter, die Entscheidung sei ihm sehr schwer gefallen, er brauche aber unter allen Umständen eine Pause. Im Detail sagte er: 'Mein derzeitiger Energielevel reicht nicht aus, um die Mannschaft erfolgreich voran zu bringen.' Gleichzeitig nutzte der als 'Professor' des Fußballs bekannte Trainer die Gelegenheit, um dem Team und dem Verein den 'größtmöglichen Erfolg' für den Rest der Saison zu wünschen.

Kurz nach der Eilmeldung lud der FC Schalke zu einer Pressekonferenz - hier stellte sich der Verein den Fragen der Journalisten. Mannschaftsarzt Thorsten Rarreck erklärte eindrucksvoll: 'Ralf Rangnick ist körperlich am Ende.' Und keinen Hehl aus seinen Emotionen und den Rückwirkungen auf den Club machte Manager Horst Heldt. 'Das zieht uns den Boden unter den Füßen weg. Das war nicht voraus zu sehen, das war ein Schock', so Heldt.

Gleichzeitig aber äußerten alle Seiten großen Respekt und Verständnis für die Entscheidung von Ralf Rangnick. Nicht zuletzt durch den Selbstmord von Robert Enke, der unter massiven Depressionen litt, dürfte der Fußballsport sensibilisiert worden sein für derartige Probleme. Nun steht der FC Schalke 04 vor der plötzlichen Schwierigkeit stehen, nach dem Rücktritt von Ralf Rangnick einen Nachfolger zu finden - in den kommenden Spielen übernehmen Co-Trainer Markus Gisdol und Seppo Eichkorn die Mannschaft.

Quelle: Sport1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022