Excite

Prügelei beim HSV zwischen Boateng und Albert Streit

Obwohl man beim Hamburger SV nach der übernommenen Tabellenführung derzeit allen Grund zur Freue haben müssten, scheinen bei einigen Akteuren die Nerven doch blank zu liegen: So kam es jetzt – wie Bild.de berichtet – zu einer handfesten Prügelei im Training zwischen Jerome Boateng und Albert Streit.

Was war passiert? Bei einem kleinen Traningsspielchen geraten Boateng und Streit zunächst verbal aneinander. Dann packt Albert Streit seinen Teamkollegen Boateng am Hals, dieser aber lässt sich das nicht gefallen. Er packt den linken Arm von Streit, schlägt mit der anderen Hand nach seinem Gesicht. Trainer Martin Jol geht sofort dazwischen, schickt Boateng umgehend zum Duschen in die Kabine.

Obwohl Streit anscheinend mit den Handgreiflichkeiten angefangen hatte, durfte die Leihgabe von Schalke 04 weiter trainieren. Nach dem Training gab er sich auch äußerst wortkarg: "Das ist vorbei. Ich möchte nicht darüber sprechen". Anders Boateng, dieser erklärte: "Keiner würgt mich. Nicht mal aus Spaß. Ich habe mich nur verteidigt."

Trainer Martin Jol erklärte nach dem Training, Boateng habe wohl überreagiert. Die Sache sei aber geklärt, sobald er etwas in die Mannschaftskasse eingezahlt habe. In der Liga läuft es derzeit nicht besonders gut für den Verteidiger Boateng – erst verlor er seinen Stammplatz, dann flog er am vergangenen Wochenende mit Gelb-Rot vom Platz - vielleicht ein Grund für die Prügelei mit Streit?

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017