Excite

Piech stellt klar – kein Engagement von VW in der Formel 1

Alle Spekulationen in den letzten Wochen und Monaten waren umsonst – wie Volkswagen-Aufsichtsratchef Ferdinand Piech nun in einem Interview mit der FAZ erklärte, wird es definitiv kein Engagement von VW in der Formel 1 geben. Auch einen Einstieg eines der Konzerntöchter wie Porsche ist nun absolut vom Tisch, ganz offensichtlich sind alle Pläne diesbezüglich endgültig abgelehnt worden.

Besonders in letzter Zeit war es immer wieder zu wilden Spekulationen gekommen. Das Portal Motorsport-Total.com hatte mit Verweis auf einen anonymen Informanten berichtet, VW hätte den Teams von Red Bull und Mc-Laren bereits einige Motoren vorgestellt. Demzufolge habe es bereits konkrete Pläne gegeben, zumindest als Motorlieferant in die Königsklasse einzusteigen.

Echte Fans von Volkswagen aber hatten auch darauf gehofft, der Konzern könne sogar mit einem eigenen Team in die Formel 1 einsteigen. 'Es gibt kiloweise Analysen über mögliche Szenarien zu einem Engagement. Aber das ist wohl vergeblich gewesen', reagierte das Portal nun auf die klare Absage seitens Volkswagen. Piech hatte in einer Presseerklärung klar gestellt, alle konkreten Plänen seien endgültig vom Tisch.

Doch deutlich wurde auch, dass intern zumindest ernsthaft über einen Einstieg nachgedacht wurde. 'Es ist klar, dass wir im Konzern die Formel 1 beobachten', sagte Motorsport-Berater Hans-Joachim Stuck. Doch diese Beobachtungen fielen ganz offensichtlich nicht positiv aus, und so müssen Motorsportfans wohl all ihre Hoffnungen auf einen baldigen VW-Einstieg in der Formel 1 begraben.

Quelle: Sport1.de
Bild: YouTube, Flickr(Peter Gaylard)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019