Excite

Olympia 2008 in Peking – morgen geht´s los!

Zwar fällt erst am morgigen Freitag mit der großen Eröffnungszeremonie der finale Startschuss für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking, für die Fußballerinnen jedoch stand bereits gestern der erste Auftritt bei den Spielen auf dem Programm.

Der zweimalige Weltmeister um Trainerin Silvia Neid peilt nach zwei Bronzemedaillen endlich den ganz großen Wurf bei Olympia an. Und gleich zu Beginn hatte man es in Gruppe F mit dem großen Konkurrenten Brasilien zu tun, den man im WM-Finale noch besiegen konnte.

In einem hochklassigen Duell spielten beiden Mannschaften offensiv nach vorne, nur der Ball wollte auf beiden Seiten einfach nicht ins Tor. Und so endete das erste wichtige Match auf dem Weg ins Viertelfinale bei Olympia 2008 mit einem 0:0. Für beide Teams ist also weiterhin alles drin.

Derweil hat der Chef der deutschen Olympischen Mannschaft Michael Vesper eine klare Zielvorgabe für die Spiele ausgegeben – nicht weniger als 60 Medaillen sollen es am Ende für Deutschland sein, das wären mehr als vor 4 Jahren in Athen.

Weiter sagte Vesper: "Wir haben alles dafür getan, uns hier gut vorbereitet zu präsentieren." Und so wird bereits für Samstag die erste Goldmedaille angepeilt. Schützin Sonja Pfeilschifter soll mit ihrem Luftgewehr für einen gelungenen Auftakt für das Deutsche Team sorgen.

Unterdessen geht das Drama um den Fackellauf ungehemmt weiter. Mit dem Erreichen der Hauptstadt Pekingwir berichteten – hat die Fackel noch immer nicht zur Ruhe gefunden. So wurde sie nun unter allerschärfsten Sicherheitsvorkehrungen über die chinesische Mauer gebracht.

Der ehemalige chinesiche Astronaut und Testpilot Li Zhonghua trug die Fackel 14,6 Kilometer über die Mauer hinweg. Aus immer neuen Ängsten vor möglichen Terroranschlägen, wurde Zhonghua von unzähligen Sicherheitsleuten begleitet. Nunja, dann kann es morgen vielleicht endlich losgehen mit den Olympischen Spielen 2008 in Peking.

Quelle: Spiegel-Online
Bild: Olympic.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017