Excite

Olympia 2008 in Peking – Doppelgold für deutsche Fechter

Anscheinend ist für die deutschen Olympioniken nach dem gestrigen Goldregen tatsächlich der Bann gebrochen – auch heute gab es für Deutschland wieder Gold, und das gleich zweimal. Benjamin Kleibrink und Britta Heidemann gewannen ihre Finals gewinnen können und avancierten zu den strahlenden Siegern des Tages. Besonders der erst 23-jährige Kleibrink zeigte sich ungemein konzentriert und ließ seinem Gegner Ota aus Japan zu keinem Zeitpunkt eine Chance.

Und ähnlich wie bei den Fechtern haben nun auch die Schützen endlich ihre Startschwierigkeiten überwunden. Die Pistolenschützin Munkhbayar Dorjsuren konnte am heutigen Tage mit ihrem letzten Schuss die Bronzemedaille erringen. Weiterhin schlecht läuft es allerdings bei den Radfahrern – im Zeitfahren konnten weder die Männer um Stefan Schumacher noch die Damen etwas erreichen.

Und auch Nicolas Kiefer musste als letzter deutscher Tennisspieler das Aus bei Olympia 2008 hinnehmen. Im Achtelfinale fehlte ihm am Schluss eines wahrhaften Marathonmatches ein wenig die Puste gegen einen starken Paul-Henri Mathieu. Derweil verschenkten die deutschen Handballerinnen einen möglichen Sieg gegen Ungarn – mit 24:25 verlor man und muss nun die letzten beiden Partien unbedingt gewinnen, um noch in die nächste Runde zu gelangen.

Die an Position zwei gesetzten Tischtennis-Herren rund um Superstar Timo Boll starteten zwar mit einem satten 3:0 gegen Kroatien in das olympische Turnier, hatten aber bei genauerem Hinsehen oft große Mühe in ihrem Spiel. Ohne Chance blieben derweil die Damen – sie verloren chancenlos gegen Rumänien. Das Zittern hingegen hat bei Beach-Volleyball-Duo Rozenberg / Klein begonnen. Nachdem man heute relativ deutlich gegen Europameister Holland verlor, steht das Viertelfinale bei Olympia 2008 auf der Kippe.

Das beste Ergebnis in der Olympia-Geschichte der deutschen Badmintonspieler hat die gebürtige Chinesin Huaiwen Xu dem Verband bereitet. Zwar schied sie heute gegen die derzeit weltbeste Spielerin – die Chinesin Xie Xingfang – aus, lieferte dieser ein packendes Duell, das sie am Ende nur knapp mit 19:21 und 20:22 verlor. Ein großer Kampf für das deutsche Team bei Olympia 2008 in Peking!

Quelle: Sportal.de
Bild: Dimi15(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017