Excite

Nach Ohrfeige gegen Ballack – Podolski droht Strafanzeige wegen Körperverletzung

Eigentlich schien Lukas 'Prinz' Podolski ziemlich glimpflich aus der ganzen Geschichte rund um seine Ohrfeige mit Kapitän Michael Ballack herausgekommen zu sein. Er selbst entschuldigte sich beim Kapitän der Nationalelf, dieser verzieh ihm diesen Missgriff und auch vom DFB und von Trainer Jogi Löw gab es keine größere Strafe als eine kleine 5000-Euro-Spende für einen guten Zweck.

Wie Bild.de aber berichtet, könnte die Ohrfeigen-Aktion nun doch noch ein Nachspiel für Lukas Podolski haben, denn gegen den Bayern-Stürmer ging nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung ein. In der Anzeige, die bei der Kölner Staatsanwaltschaft einging hieß es: "Eine solche Tat vor den Augen einer Millionenöffentlichkeit ist nicht hinnehmbar." Vielmehr müsse ein Fußballer vor allem der Jugend ein besseres Vorbild sein.

Jedoch müsste nun erst einmal geklärt werden, ob die Kölner Staatsanwaltschaft für diese Anzeige überhaupt zuständig ist. Da die Tat im Ausland (beim Spiel in Wales) stattgefunden habe, müsse sich wahrscheinlich die Anwaltschaft seines Wohnortes mit dem Fall beschäftigen. Podolski wohnt in dem kleinen Ort Pilsensee, 40km südwestlich von München.

Als Beweismittel werden in der Anzeigenschrift die Bilder des öffentlich-rechtlichen Fernsehens herangezogen. Im schlimmsten Falle aber, sollte es zu einer Verurteilung kommen, würde wohl eine etwas höhere Geldstrafe drohen. Viel ärgerlicher als die eigentliche Strafanzeige gegen Lukas Podolski dürfte die Tatsache sein, dass auch diese Aktion wieder unnötige Unruhe in die Mannschaft bringen könnte – und das vor dem so wichtigen Spiel gegen den FC Barcelona.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017