Excite

Nach Krise – Lothar Matthäus wird Nationaltrainer von Bulgarien

Nach den kaum enden wollenden medialen Streitigkeiten um die Trennung von seiner Frau Liliana mit anschließender Versöhnung und allem drum und dran hat Lothar Matthäus nun wohl in Bulgarien einen neuen Job gefunden. Wie Sport1.de berichtete, steht der Rekordnationalspieler unmittelbar vor der Unterschrift für einen Vertrag bei der bulgarischen Nationalmannschaft.

Bereits gestern verkündete der bulgarische Verband BFU stolz die Einigung mit dem 49-Jährigen, eine Bestätigung von Matthäus aber gab es noch nicht. 'Wir sind uns einig und haben bereits U21-Trainer Madanski und Zanko Zwetanow gebeten, Matthäus nächsten Monat gegen Wales zur Seite zu stehen', erklärten die Bulgaren.

Zuletzt war Matthäus über 16 Monate ohne Job als Trainer geblieben – nun geht also die Weltreise des einstigen Weltmeisters ungebrochen fort. Seine letzten Stationen hießen Rapid Wien, Belgrad, Atletico Paranaense, Salzburg und die Nationalmannschaft Ungarns. Nachdem im Sommer ein Job als Nationaltrainer Kamerums nicht zuletzt durch seine private Schlammschlacht scheiterte, bekommt Matthäus nun also wieder eine neue Chance.

Der Vertrag ist allerdings nur für ein Jahr datiert – der Verband besitzt im Erfolgsfall eine Option. Angepeilt ist die Qualifikation für die EM 2012, doch nach zwei Auftaktpleiten gegen England und Montenegro sieht es eher nicht danach aus, als sollte dieses Ziel erreicht werden. Ob sich Matthäus in Bulgarien durchsetzen wird und irgendwann auch den Weg in die Bundesliga finden kann, muss daher abgewartet werden.

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019