Excite

Nach Fehlstart – Bayern Uli Hoeneß denkt über weitere Verpflichtungen nach

Der schlechteste Saisonstart des FC Bayern München seit 43 Jahren hat anscheinend doch mächtig Eindruck beim Rekordmeister hinterlassen. Nachdem Manager Uli Hoeneß in den vergangenen Wochen immer wieder betont hatte, die Transfertätigkeiten seien nach bereits 50 Millionen investierten Euros abgeschlossen, sagte er nun in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung, dass weitere Neuzugänge nicht mehr ausgeschlossen sein.

Jedoch dementierte er gleichzeitig, dass es sich dabei um ausgemusterte Spieler von Real Madrid handeln könnte. Man habe weder Interesse an Wesley Sneijder noch an Rafael van der Vaart. Dass die Bayern aber nunmehr seit 37 Spieltagen nicht mehr an der Spitze der Bundesligagestanden haben, wurmt Hoeneß anscheinend mächtig.

Davon ausgegangen werden kann, dass auf den Positionen Tor und Abwehr noch einmal nachgebessert wird. Nach den schwachen Vorstellungen von Kahn-Nachfolger Michael Rensing ist nun plötzlich wieder Hannovers Robert Enke im Gespräch, dieser könnte den Münchenern wohl mit seiner Klasse auf der Stelle aus den Torhüter-Problemen helfen. Und auch Hannover signalisierte bereits – wie schon in der Vergangenheit – Gesprächsbereitschaft.

Und auf der Abwehrposition geistert nun auch auf einmal der Name Arne Friedrich durch die Gegend. Der Kapitän von Hertha BSC und Nationalspieler ist sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der rechten Außenbahn flexibel einsetzbar und könnte sofort etwas Abhilfe bei den eklatanten Abwehrschwächen der Bayern leisten. Allerdings bleiben dem FC Bayern und Uli Hoeneß nur noch acht Tage Zeit für weitere Verpflichtungen – dann nämlich schließt der Transfermarkt.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017