Excite

Mesut Özil wird in Madrid von der Presse als 'Jesus' gefeiert

Zwar ist Real Madrid trotz Startrainer Jose Mourinho in der Meisterschaft wohl chancenlos gegen das übermächtige Barcelona – doch der deutsche Nationalspieler Mesut Özil schafft es trotzdem, Woche für Woche im Trikot der Galaktischen zu glänzen. Nach dem letzten Sieg über Racing Santander feierte ihn die spanische Presse wieder einmal frenetisch und über alle Maßen.

Bekanntlich sind die Spanier in ihren Bewertungen ja schnell mal mit größten Worten zur Stelle, das bekommt auch Mesut Özil zu spüren. Beim 3:1 Sieg hatte Özil wieder einmal zwei Treffer perfekt vorbereitet, der Sieg ging zur Hälfte auf seine Kappe. Insgesamt brachte es der 22-jährige Deutsche nun auf die Assists 17 und 18 – mit seinen neun eigenen Treffern hat Özil nun schon satte 27 Scorer-Punkte gesammelt.

Und schon wird dem Nationalspieler bei Real Madrid eine goldene Zukunft voraus gesagt. Real-Präsident Valdano erklärte, Özil werde das nächste Madrid-Jahrzehnt prägen. Das sieht auch die Presse so, sie vergleicht den Deutschen sogar nicht wenig zurückhaltend mit Stars wie Zidane oder Cruff. 'Er ging als großer Anführer voran als wanderte er über Wasser', so die Sportzeitung AS.

Allenthalben ist von einem 'natürlichen Talent' die Rede, Die Zeitung Marca ließ es sich bei dieser Heldenverehrung dann auch nicht nehmen, ihm den Spitznamen 'Jesus' zu geben... So oder so, in der spanischen Presse kann es mit höchstem Lob und schlimmstem Verriss sehr schnell gehen, spielt aber 'Jesus' Mesut Özil auf diesem Niveau weiter, dann wird er ohne Frage einer der ganz großen im Weltfußball.

Quelle: Sport1.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017