Excite

Mesut Özil wechselt von Real Madrid zu Arsenal London

Am letzten Tag der Transferperiode überschlagen sich traditionell die Ereignisse. Diesmal stand Mesut Özil im Mittelpunkt. Der deutsche Nationalspieler hatte ein lukratives Angebot von Arsenal London vorliegen, er wollte sich aber eigentlich bei Real Madrid gegen die neue Konkurrenz behaupten.

Denn die Königlichen haben mit dem Spanier Isco und dem Waliser Gareth Bale zwei starke Mittelfeldspieler verpflichtet. Özil sagte noch vor kurzen: "Ich weiß genau, was ich kann, und ich werde mich auch in diesem Jahr durchsetzen." Doch schlussendlich fehlte ihm wohl das Vertrauen vom neuen Trainer Carlos Ancelotti, der Mesut Özil im letzten Ligaspiel von Real auf die Bank setzte und nicht einwechselte.

Im Laufe des Montags stimmte der in Gelsenkirchen geborene Deutsch-Türke dann dem Wechsel zu. Real Madrid drängte wohl auch darauf, denn der Verein wollte die üppige Ablösesumme einstreichen. Allein für Gareth Bale legten die Königlichen 100 Millionen Euro auf den Tisch.

Aus London werden nun 50 Millionen Euro nach Spanien überwiesen. Damit ist Mesut Özil der teuerste deutsche Spieler aller Zeiten und der teuerste Verkauf, den Real Madrid je getätigt hat. Auch Rot-Weiß Essen und Schalke 04 verdienen an dem Transfer mit. Özil soll sieben Millionen Euro pro Saison verdienen. Und in in London erwarten ihn schon zwei Nationalmannschaftskollegen, nämlich Lukas Podolski und Per Mertesacker. Poldi twitterte schon: "Willkommen, Bruder! London calling!" Wir werden Mesut Özil schon bald in Deutschland sehen, denn in der Champions League trifft Arsenal London auf Borussia Dortmund.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017