Excite

Mario Gomez wechselt zum AC Florenz

Es sieht schon ein bisschen nach Flucht aus, Mario Gomez spielte in der letzten Saison beim FC Bayern München eine eher untergeordnete Rolle. Obwohl er in den Spielzeiten davor Tore am Fließband lieferte, degradierte ihn Trainer Jupp Heynckes zum Stürmer Nummer 3. Nun schließt der Nationalspieler das Kapitel FCB ab.

Gomez wechselt zum AC Florenz. Er hatte sogar bessere Angebote aus der Serie A. Der SSC Neapel bot ihm 6,4 Millionen Euro Jahresgehalt und die Chance, in der Champions League zu spielen. Doch Mario Gomez entschied sich gegen das unruhige Neapel. Ihn zieht es in die Toskana zum AC Florenz. Dort schnürt er ab der nächsten Saison die Stiefel.

Er verdient dort zwar nicht schlecht. Aber die 4 Millionen Jahresgehalt sind dann doch ein erheblicher Unterschied zum Angebot des SSC. Außerdem hat er in Florenz maximal Chancen auf die Europa League. Doch Gomez möchte wohl Lebensqualität erfahren, was ihm durchaus gegönnt sei.

Bei Bayern München hatte er quasi keine Chance mehr. Der neue Trainer Pep Guardiola lobte ihn zwar als Topstürmer, aber mehr Rückendeckung bekam Gomez nicht. Und auch seine Mitspieler machten nicht den Eindruck, als würden sie alles dafür tun, ihren ehemaligen Mannschaftskameraden halten zu wollen. Wir wünschen Mario Gomez bei seinem neuen Verein alles Gute.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017