Excite

ManU entthront! Barcelona holt sich den Sieg in der Champions League

Auf dem Papier sollte es ein Finale der Extraklasse werden – am Ende aber geriet das Endspiel der diesjährigen Champions League dann doch nicht zu einem so hochklassigen Match. Über 90 Minuten aber setzte sich der Meister und Pokalsieger aus Spanien – der FC Barcelona – verdient mit 2:0 gegen den amtierenden Champion von Manchester United durch.

Insbesondere war das Finale schon vor Beginn auf die jeweiligen Superstars Lionel Messi und Christiano Ronaldo fokussiert, und der Portugiese setzte gleich in den ersten zehn Minuten mit drei sehenswerten Aktionen einige Ausrufezeichen für das englische Team. Dann fiel aber wie aus heiterem Himmel das 1:0 für Barcelona in der 10. Minute durch Eto'o. Torwart Edwin van der Sar sah hier nicht ganz schuldlos aus.

- Zu den Bildern des Spiels und der Pokalübergabe

Und nun drehte sich das Blatt, Barcelona wurde mit der Führung im Rücken immer ballsicherer und wurde durch einen schier unermüdlichen Lionel Messi ein ums andere Mal nach vorne getrieben. Technisch überragend ließ das katalanische Team Manchester United nun kaum noch eine Chance zum Luftholen. Und in der 70. Minute schließlich krönte der überragende Messi noch seine Leistung mit einem für ihn seltenen Kopfballtreffer zum entscheidenden 2:0.

Damit sicherte der Argentinier nicht nur seinem Team den Sieg im Finale der Champions League, sondern sich gleichermaßen noch die Torjägerkanone für die meisten Treffer in dieser Saison. Und für Manchester United bleibt nach dieser am Ende klaren Niederlage gegen Barcelona nur die Erkenntnis, dass es auch in diesem Jahr wieder einmal dem amtierenden Champion nicht möglich war, seinen Titel in der Liga der besten zu verteidigen...

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017