Excite

Jens Lehmann gibt nach Almunia-Verletzung Comeback gegen Blackpool

Unglaublich aber wahr - Jens Lehmann hat nach seinem sensationellen Comeback bei Arsenal London erstmals wieder als Nummer 1 der Gunners auf dem Platz gestanden - am Wochenende gab es einen 3:1 Sieg bei Blackpool. Mad Jens, wie ihn die englischen Fans seit jeher nennen, ist also wieder voll zurück im Profifußball.

Möglich machte dies eine neuerliche Verletzung im Team von Arsenal London. Nachdem sich bereits die Keeper Fabianski und Szcesny kürzlich verletzt hatten, so dass Trainer Arsene Wenger Jens Lehmann als Ersatzmann zurück in die Mannschaft holte, traf es nun auch noch seinen ewigen Rivalen Manuel Almunia.

Der Spanier hatte sich in der Vorbereitung auf das Spiel am Knie verletzt, Arsenal verfügte somit über keinen weiteren Torhüter in seinem Kader - nun schlug die Stunde von Jens Lehmann. Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter genoss es sichtlich, wieder in der wohl stärksten Liga der Welt auf dem Platz zu stehen, sein Team gewann am Ende klar mit 3:1.

Doch ganz wie in seinen besten Zeiten wirkte Lehmann bei seinem ersten Auftritt für Arsenal doch nicht. Beim Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 ließ er sich ausspielen, foulte elfmeterreif und entging einem Platzverweis nur, weil auf Vorteil entschieden wurde. Arsenal hat nun noch alle Chancen, Manchester United noch vom ersten Platz der Premiere League zu verdrängen - vielleicht wird Jens Lehmann nach seinem Comeback gegen Blackpool nun noch bis zum Ende der Saison im Tor stehen...

Quelle: Sport1.de
Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018