Excite

Armstrongs Titel sind futsch: Droht nun die Rückzahlung der Siegerprämien?

Dass ihn seine Doping-Vergangenheit einholen würde, das war wohl Lance Armstrong selbst auch schon lange klar. Systematisch verweigerte er alle klärenden Aussagen und berief sich lieber auf sein Recht, die Aussage zu verweigern. Dass ihm die Aberkennung seiner Titel drohte, schien ihm egal zu sein. Und nun hat er den Salat. Lance Armstrong ist ab sofort kein Tour de France-Sieger mehr.

Sieben Titel sind weg

Seine sieben Titel sind weg, ausgelöscht und kehren wahrscheinlich auch nie wieder. Der frühere Präsident der UCI Pat McQuaid geht sogar so weit, dass er sagt: "Lance Armstrong hat keinen Platz mehr im Radsport. Er hat es verdient, vergessen zu werden." Und es könnte noch schlimmer kommen,denn dem einstigen Radsport-Idol drohen jetzt auch finanzielle Verluste. So soll Armstrong alle Siegprämien zurückzahlen. Auch eine Versicherung erhebt Ansprüche in Millionenhöhe.

Vollkommen überführt ist Armstrong aber dennoch nicht, denn das Geständnis verweigert er ja. Aber die UCI und die USADA hätten wohl eindeutige Beweise, die den Amerikaner als Netz eines ganzen Doping-Netzwerkes zeigen würden. Armstrong habe jahrelang systematisch gedopt und deswegen unrechtmäßig die Siege bei der schwersten Rundfahrt der Welt eingefahren.

Doch der Weltstar verliert nicht nur seine sportliche Reputation. Jetzt wurde auch bekannt, dass sich seine Sponsoren langsam verabschieden und die Verträge mit dem Dopingsünder auflösen. Der Sonnenbrillenhersteller Oakley aus den USA hat aktuell folgendes Statement abgegeben: "Basierend auf der Entscheidung der UCI und der erdrückenden Beweise, die die USADA vorgelegt hat, hat Oakley die langjährige Beziehung mit Armstrong beendet." In der Vorwoche lösten bereits Nike und der Radhersteller Trek die Verträge auf.

Wie es mit dem ehemaligen Radsport-Profi nun weiter geht, weiß niemand so genau. Er wird sich jetzt sicherlich um seine Krebsstiftung "Livestrong" kümmern. Die dortigen Unterstützer bleiben auch dabei, auch wenn Lance Armstrong seine persönlichen Werbeverträge verliert, das jedenfalls ließ die Firma Oakley verlauten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017