Excite

Jürgen Klinsmann – Trainerauftakt bei FC Bayern

Nun ist es soweit – die EM ist vorbei und schon beginnt sich das Bundesliga-Karussell wieder zu drehen. Und in dieser Saison werden sich viele Augen auf einen richten – Jürgen Klinsmann. Jetzt hat für ihn der Auftakt bei den Bayern begonnen, und sofort dreht sich alles um den ehemaligen Bundestrainer.

Auf Jürgen Klinsmann ruhen viele Hoffnungen bei den FC Bayern, insbesondere die Hoffnung, er möge den deutschen Vorzeigeclub endlich wieder in die europäische Spitze führen. In den vergangenen Jahren war meist im Viertelfinale gegen Clubs wie Milan, Chelsea oder Madrid Schluss.

Nur war Tag 1 der Ära Klinsmann an der Säbener Straße. Allerdings gestaltete sich der Trainingsauftakt vor zahlreichen begeisterten Anhänger etwas schwierig. Schließlich konnte er lediglich mit einer kleinen 12 Mann starken Rump-Elf trainieren. Die anderen befinden sich allesamt noch im Urlaub nach einer anstrengenden EM.

Mit öffentlich Äußerungen aber hielt sich Klinsmann bei seinem ersten Einsatz noch zurück. Erst am Mittwoch will er eine erste Pressekonferenz geben. Uli Hoeneß aber zeigte sich bereits sehr beeindruckt von seinem neuem Trainer: “Er macht einen unglaublich fleißigen, engagierten Eindruck. Er ist so bei der Sache, als gehe schon morgen die Liga los. Das gefällt mir“, sagte Hoeneß.

Indes wird weiter an der Mannschaft für die kommende Saison gebastelt. Oberste Frage: Bleiben Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger? Angeblich soll FC Bayern München bereit sein, Podolski (wahrscheinlich gen Bremen) ziehen zu lassen, sofern sie den Zuschlag für Mario Gomez erhalten. Podolski hat noch Vertrag bis 2010. Der Fall Schweinsteiger hängt dabei auch davon ab, ob Bayern seinen Wunschspieler Hleb von Arsenal London loseisen kann. Dann könnte auch Schweinsteiger gehen. “So lange wir keine neuen Spieler geholt haben, denken wir über die, die da sind, nicht nach“, hieß es dazu knapp.

Klinsmann kann also noch nicht wirklich sicher planen, bei den Transfers mitreden wird er aber ganz sicher. Und schließlich sind Poldi und Schweini auch seine engen Spezis aus der Zeit der Nationalelf. Zum Auftakt aber muss sich Jürgen Kinsmann noch keine großen Sorgen machen – vielleicht erfahren wir mehr am Mittwoch auf der ersten Pressekonferenz der Bayern.

Quelle: Kicker.de, Focus-Online
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017