Excite

Jupp Heynckes nimmt keinen neuen Job an

Zum letzten Mal trat Jupp Heynckes im Presseraum des FC Bayern München zu einer Pressekonferenz als Trainer des Triple-Gewinners an. Dabei lüftete er das Geheimnis, was er in Zukunft tun wird. Die Antwort ist kurz und einfach: Er wird erst einmal lange Urlaub machen.

Viele Angebote habe er gehabt, sagte Heynckes. Das sei auch ganz klar, wenn man als Trainer nicht ganz unerfolgreich arbeitet. Es seien Clubs, bei denen Geld keine Rolle spielt. "Doch das hat mich nie interessiert." Es seien auch Vereine dabei gewesen, in Orten, wo man gerne Urlaub macht. Und ein Verein, der derzeit nicht ganz das sportliche Niveau des FC Bayern hat, aber trotzdem ein Weltclub mit Renommee sei, habe ihn verpflichtet wollen. Man darf davon ausgehen, dass Heynckes damit Real Madrid meinte.

Doch er wolle sich nun erst einmal ins Privatleben zurückziehen. "Ich möchte mal wieder mit dem Hund rausgehen, ins Restaurant oder ins Kino gehen oder Konzerte besuchen." Bruce Springsteen und Zucchero habe er in München nicht sehen können. "Hättest doch hingehen können", sagte Uli Hoeneß darauf.

Ein Trainerjob beim FC Bayern München sei eine schöne, aber sehr anstrengende Sache. Das Jahr habe an ihm gezerrt, auch wenn man ihm das vielleicht nicht ansehe. "Ich hinterlasse eine Weltklassemannschaft, vielleicht die beste Mannschaft der Welt und darauf bin ich stolz", sagte Heynckes auf der PK. Ob er noch einmal als Trainer arbeitet, ließ er offen. "Ich mag das Wort endgültig nicht." Es kann also durchaus sein, dass wir Jupp Heynckes in der übernächsten Saison wieder als Trainer sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017