Excite

John Isner gewinnt das Rekordspiel von Wimbledon mit 70:68

Nun ist es doch vollbracht – der US-Amerikaner John Isner gewinnt nach sage und schreibe 11 Stunden und 5 Minuten das Rekordmatch von Wimbledon. Im letzten Satz, der sich am Ende über drei Tage erstreckte, setzte sich der Amerikaner gegen den Franzosen Nicolas Mahut mit einem unglaublichen 70:68 durch und zieht jetzt in die zweite Runde ein.

Sämtliche Medien hatten über das Jahrhundertspiel berichtet, keiner der beiden konnte sich im letzten Satz entscheidend vom anderen absetzen – beide brachten stur ihre Aufschlagspiele durch. Über hundert Asse gelangen sowohl Isner als auch Mahut, damit sind die beiden schon jetzt für alle Ewigkeit in die Geschichtsbücher eingegangen.

Allein der letzte Satz dauerte sagenhafte 8 Stunden und 11 Minuten, ein derartig spannendes Match hatten die rund 3.000 Zuschauer auf Nebenplatz 18 in ihrem noch nicht gesehen. Der Sieger aber zeigte sich überglücklich nach dem endlich verwandelten Matchball. 'Wir haben das größte Match aller Zeiten gespielt. Ich bin ein bisschen müde, aber für solche Spiele bin ich Tennisprofi geworden,' frohlockte Isner.

Unter den begeisterten Zuschauern hatte sich auch Ex-Tennisstar John McEnroe eingefunden, auch er zeigte sich begeistert von der Darbietung: 'Was diese Spieler gezeigt haben, zählt zu dem Größten, was es in diesem Sport je gegeben hat. Das war pures Heldentum.' Und das ist sicherlich nicht übertrieben. Kaum anzunehmen, dass jemals dieses Rekordspiel zwischen Isner und Mahut von Wimbledon überboten wird...

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017