Excite

Jögi Löw erteilt Jens Lehmann eine Absage, zeigt aber Verständnis

Unterhalb der Woche hatte der bereits 39-jährige Torwart des VfB Stuttgart – Jens Lehmann – mit seinem Wunsch, bei der WM 2010 wieder im Tor der Fußball Nationalmannschaft zu spielen für Aufsehen gesorgt. Jetzt sprach Bundestrainer Joachim Löw ein Machtwort und erteilte den Wünschen Jens Lehmanns erst einmal eine klare Absage.

In einem Interview mit der Bild-Zeitung stellte sich Löw demonstrativ hinter seine vier aktuellen Torhüter Rene Adler, Manuel Neuer, Tim Wiese und Robert Enke. "Wir haben absolutes Vertrauen. Alle haben sich in der letzten Zeit gut präsentiert. Wir gehen davon aus, dass sie sich noch weiter verbessern werden. Deshalb ist Lehmann jetzt kein Thema", sagte der Bundestrainer.

Gleichzeitig aber zeigte er auch Verständnis für den Wunsch von Jens Lehmann: "Jens ist ein sehr ehrgeiziger Torwart, seine Karriere war immer mit einer klaren Zielsetzung verbunden. Dafür habe ich schon Verständnis." Jogi Löw erklärte, er könne sehr gut verstehen, dass es für Lehmann wichtig sei, als Ziel noch einmal ein großes Turnier zu spielen, aber die Chancen dafür seien nicht besonders groß.

Völlig ausschließen aber wollte Jogi Löw ein Comeback im Tor der Nationalmannschaft dann doch nicht. Zwar gehe er davon aus, dass sich an der jetzigen Situation nichts ändern würde, fügte aber hinzu: "Aber natürlich kann es Verletzungen oder auch Formkrisen geben." Völlig ausgeschlossen also ist eine Rückkehr Lehmanns trotz der Absage des Bundestrainers nicht...

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017