Excite

HSV entlässt Thorsten Fink

Bruno Labbadia, Jens Keller und Thorsten Fink, diese drei Namen wurden zu Beginn der Saison als heiße Kandidaten für den ersten Trainerrausschmiss der Saison gehandelt. Jens Keller hat sich mit Schalke 04 zwar wieder gefangen und sitzt relativ sicher auf dem Trainerstuhl, aber zwei der drei genannten Trainer sind trotzdem arbeitslos.

Bruno Labbadia erwischte es als ersten, der VfB Stuttgart setzte ihn vor wenigen Wochen vor die Tür. Und nun steht auch Thorsten Fink ohne Job da. Der HSV zog die Reißleine und entließ den Coach. Die Hamburger kamen beim BVB mit 2:6 gehörig unter die Räder. Das hat das Fass wohl zum Überlaufen gebracht.

Der Start in die Saison war holprig, nur einen Punkt holten die Hamburger aus den ersten drei Spielen. Das 4:0 gegen Aufsteiger war zwar ein Befreiungsschlag, doch dann war der HSV beim BVB gnadenlos unterlegen und hatte einereits Glück, dass die einzigen beiden Torschüsse drin waren und die Dortmunder sehr großzügig mit ihren unzähligen Chancen umgingen.

Das Trainerkarussell beim HSV dreht sich also weiter. Der Verein kommt irgendwie nicht zur Ruhe. Ex-Trainer Michael Oenning sagte jüngst, dass er Spieler, die heute bei Bayern München erfolgreich sind, schon viel früher zum HSV holen wollte. Aber man habe andere Ideen verfolgt. Keine besonders guten Ideen, wie man jetzt sieht. Die Rückholaktion von Rafael van der Vaart war bisher auch nicht sonderlich erfolgreich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017