Excite

Hoffnung für Schumi-Fans: Michael im ersten Training vor Rosberg

Viele deutsche Motorsportfans haben nach dem eher mäßigen Saisonstart von Michael Schumacher schon für den zweiten Grand Prix von Melbourne gestiegene Hoffnung – in den letzten Tagen arbeitete das Team von Mercedes Petronas wie verrückt an der Feinabstimmung des Silberpfeils. Und die ersten Trainingseindrücke in Australien scheinen diese Hoffnungen zu bestätigen...

Denn beim ersten freien Training lag Rekordweltmeister Michael Schumacher erstmals vor seinem Teamkollegen Nico Rosberg! Möglicherweise ein erstes Zeichen dafür, dass Schumacher in seiner für ihn bekannten Art und Weise zusehends wichtige Zehntel- und Hundertstelsekunden aus dem Boliden herausholen kann.

Schumi landete nach dem Training auf einem respektablen vierten Platz, sein Teamkollege schaffte es nur auf Rang zehn. Und Rosberg bekannte nach den ersten Tests in Australien: 'Man kann klar erkennen, dass Michael hier in Australien aufholen möchte. Was dabei herauskommt, sehen wir am Samstag beim Qualifying.'

Der Rekordweltmeister selbst aber zeigte sich erwartungsgemäß skeptisch und bremste überhohe Erwartungen: 'Ich weiß, dass mir die Leute vertrauen. Aber im Normalfall sind wir nicht in der Lage, siegfähig zu sein. Die Lücke war etwas größer als wir alle erwartet haben.' Das sind offene Worte von Michael Schumacher, die Fans werden es vielleicht einfach überhören.

Aber auch eine Erklärung lieferte Michael Schumacher hinterher: 'Das Auto war eben schon fertig, als noch nicht klar war, welche Fahrer an Bord sein würden. Du musst dann schauen, welche Probleme es gibt und weiter entwickeln.' Zumindest gibt es jetzt nach den ersten Eindrücken vom Training in Melbourne einen ersten Grund zur Hoffnung...

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019