Excite

Hiobsbotschaft für England: Wayne Rooney drei Spiele bei EM gesperrt

Schlimmer hätte es für den englischen Fußball nicht kommen können - Superstar Wayne Rooney ist bei der EM 2012 für drei Spiele gesperrt und fällt damit unweigerlich für die gesamte Gruppenphase des Turniers aus. Nach seiner Roten Karte im letzten Qualifikationsspiel gegen Montenegro entschied das Sportgerichte der UEFA hart aber eindeutig. Für die Three Lions wird es nun alles andere als einfacher.

Wieder einmal hatte der Star von Manchester United seine Nerven nicht im Griff. Völlig ohne Grund hatte er seinem Gegenspieler absichtlich von hinten in die Beine getreten. Schiedsrichter Wolfgang Stark hatte keine andere Wahl, als dem Stürmer die Rote Karte zu zeigen. Danach hatte man auf englischer Seite noch gehofft, der Supertar könne vielleicht mit einer Strafe von ein oder zwei Spielen davon kommen, doch daraus wurde nichts.

Und für Rooney selbst könnte die Entscheidung noch gravierendere Auswirkungen haben. Trainer Fabio Capello erklärte schon vor dem Urteil, auf Rooney auch in den nächsten Teststpielen komplett verzichten zu wollen, um mögliche Alternativen zu testen. 'Und wenn wir eine Lösung finden, dann wird er arbeiten müssen, um überhaupt wieder in die Mannschaft zu kommen', so der Italiener knallhart. Er habe in seinem Leben schon ganz andere Spieler auf die Bank gesetzt...

Wenn es ganz schlecht läuft, dann könnte der bullige Angreifer durch seine Rote Karte seine Karriere in der Nationalmannschaft gefährdet haben. Zwar wird kein Trainer der Welt an einem fitten und spielberechtigten Rooney vorbei kommen, aber nun muss er sich erst einmal hinten anstellen. England muss nach der Sperre also bei der EM erst einmal ohne Wayne Rooney zurecht kommen, und ob es die Three Lions überhaupt ins Viertelfinale schaffen, muss erst einmal abgewartet werden.

Das tragische Foul in Bild und Ton

Quelle: Kicker.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022