Excite

Handball-WM: Deutschland unterliegt Tunesien

Schon nach dem zweiten Gruppenspiel bei der Handball-Weltmeisterschaft 2013 in Spanien, sieht es für das deutsche Team nicht so gut aus. In Gruppe A setzte es eine 23:25-Niederlage gegen den aktuellen Afrika-Meister Tunesien. Experten machten dieses Spiel im Vorfeld zum Schlüsselspiel um den wichtigen zweiten Platz in der Gruppe.

Es fing alles so gut an für das DHB-Team. Der Außenseiter aus Brasilien konnte am Samstag klar und deutlich mit 33:23 bezwungen werden. Doch gegen Tunesien klappte von Anfang nicht viel. Die deutschen Handballer vergaben viele gute Chancen und konnten deswegen nicht verhindern, dass die Tunesier mit 8:5 davon zogen. Bis zur Halbzeit konnte zwar noch zum 13:13 ausgeglichen, im ersten Durchgang war aber mehr drin.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte die deutsche Mannschaft eine Schwächeperiode. Ganze sechs Minuten blieb man ohne Treffer und Tunesien ging wieder in Führung. Mit einem Kraftakt gelang zwar auch hier wieder der Ausgleich, aber in den Schlussminuten zeigten die Afrikaner eine erstaunliche Effektivität. Am Ende hieß es dann 23:25 aus Sicht der deutschen Sieben.

Trainer Martin Heuberger zeigte sich dennoch zufrieden. Er sei stolz auf die Mannschaft, denn sie habe ein großes Herz. "Wir haben leider nicht das nötige Glück gehabt", meinte der Nationalcoach. Am Dienstag geht es dann um 18:15 Uhr weiter gegen Argentinien. Doch der so wichtige Platz 2 scheint weg zu sein, denn Experten setzten ganz klar Titelfavorit Frankreich auf Platz 1 der Gruppe A. Da bleibt dem deutschen Team nichts anderes übrig, als alle weiteren Gruppenspiele zu gewinnen, inklusive das gegen die Franzosen, um einen starken Gegner im Achtelfinale zu vermeiden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017