Excite

Guerrero kommt nach Flaschenwurf mit Geldstrafe davon

Es war der ultimative Aufreger am Ende des vergangenen Spieltags in der Fußball Bundesliga - nach schwacher Leistung und einem müden 0:0 von Hamburg gegen Abstiegskandidat Hannover 96 drehte der gerade erst widergenesene Peruaner Paulo Guerrero durch und warf einem wütenden Fan eine volle Getränkeflasche mit großer Wucht direkt gegen den Kopf.

Vorausgegangen waren wohl wüste Beschimpfungen des HSV-Fans, als die Spieler gerade an den Zuschauern vorbei in den Kabinengang unterwegs waren. Die TV-Aufnahmen zeigten, Guerrero und sein Teamkollege Joris Mathijsen liefen enttäuscht den Gang entlang, als der Peruaner sich merklich von den Beleidigungen des Fans aus der Ruhe bringen ließ.

Er drehte sich nach links, holte aus und pfefferte die Getränkeflasche in Football-Manier in die Zuschauermenge. Nun erwarteten alle den sofortigen Rauswurf von Paulo Guerrero beim HSV, der Verein aber erklärte jetzt offiziell, dass man dem Spieler eine zweite Chance geben werde. Trotzdem aber sei das Verhalten von Guerrero 'völlig unakzeptabel und eine erhebliche Verfehlung', so HSV-Chef Bernd Hoffmann.

Weiter gab dieser zu Protokoll: 'Es gibt eine Geldstrafe, die wir in der Art in unserem Verein noch nicht hatten.' Diese dürfte wohl zwischen 50.000 und 100.000 Euro liegen und damit auch für einen Fußballspieler nicht ganz unempfindlich ausfallen. Was genau der Fan zu Guerrero sagte, so dass dieser sich genötigt sah, eine Flasche auf ihn zu werfen, ist zwar noch nicht vollkommen geklärt, der Flaschenwurf aber kommt den Peruaner nicht nur finanziell teuer zu stehen.

Und hier die Szene in voller Länge

Quelle: Bild.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022