Excite

Großer Preis von Ungarn: Sieg geht an Lewis Hamilton

Der Hungaro-Sieger von 2013 ist der Gleiche wie 2012: Lewis Hamilton zeigte als Pole-Setter in Budapest eine sowohl aggressive als auch fehlerfreie Leistung - der Brite bot keine Chance zum Angriff und auch befürchtete Reifenprobleme blieben aus.

Seine Konkurrenten verloren wegen zahlreichen Boxenstopps immer wieder wertvolle Zeit - Hamilton sorgte mit kompromisslosen Überholmanövern für eine freie Bahn seines Silberpfeils. Der Brite freut sich über seinen ersten Formel 1-Erfolg im Silberpfeil: "Das ist ein unglaubliches Gefühl. Das ist wohl einer der wichtigsten Siege meiner Karriere. Ich könnte nicht glücklicher sein. Ich hoffe, dass noch einige dazukommen. Wir müssen weiter hart arbeiten. Heute wussten wird nicht, ob die Reifen halten. Zum Glück hat alles gepasst. Ich wusste, dass ich an meinen Gegnern vorbeikommen musste und bin wirklich das ganze Rennen Vollgas gefahren."

Bei einer Lufttemperatur von 34 Grad und Streckentemperatur von 52 Grad mussten die Spitzenfahrer mit weichen Reifen teilweise schon nach zehn Runden zum Reifenwechsel an die Box und fielen zurück. Sebastian Vettel und Romain Grosjean verloren dabei 13 Sekunden und für Vettel kam es noch ärger: Er beschädigte sich den Frontflügel bei dem Versuch Button zu überholen und erst in Runde 24 konnte er aufholen. Auch Kimi Räikkönen machte Vettel zu schaffen und es kam zu einem harten Schlussrunden-Duell - mit einem besseren Ausgang für den Finnen. Vettel zu seiner Platzierung: "Wir wollten heute sicher etwas mehr erreichen. Der Zweikampf war eng gegen Kimi. Aber so ist Racing eben." Hinter Vettel platzierte sich auf Rang 4 Mark Webber und der Spanier Fernando Alonso war mal wieder bester Ferrari-Pilot. Er schaffte es mit dem fünften Rang aber nicht aufs Podium.

Vettel kann sich trotz Platz 3 in der WM-Wertung weiter absetzen. Der Weltmeister liegt mit 172 Punkten vor Kimi Räikkönen (134), dem neuen Zweitplatzierten. Fernando Alonso (131) ist auf Rang 3 abgerutscht und der Ungarn-Sieger Lewis Hamilton folgt mit 214 Punkten.

Seit 27 jahren wird der Grand Prix von Ungarn ausgetragen - er war das erste Großereignis für den Motorsport im damaligen Ostblock. Bei seiner Premiere im Jahr 1986 zog der Grand Prix an seinen drei Veranstaltungstagen rund 260.000 Zuschauer an.
Die Piste liegt nicht Jedem: Die Strecke ist sehr staubig, rutschig und mit ihren 14 Kurven auf 4,381 Kilometern ist sie sehr eng und Überholmanöver sind äußerst schwierig. Die Zuschauer erhalten aufgrund der Hügellandschaft jedoch einen wunderbaren Blick auf Hungaroring und dessen Strecke.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017