Excite

Großer Preis von Spanien: Fernando Alonso gewinnt Heimrennen, Sebastian Vettel wird Vierter

Spanien ist im Formel 1-Fieber, denn mit Fernando Alonso gewinnt endlich mal wieder ein Lokalmatador den Großen Preis von Spanien in Barcelona. Dabei sah es gar nicht danach aus, als habe Alonso überhaupt eine Chance. Denn der Spanier startete von Platz 5 aus.

Normalerweise ist es auf dem Circuit de Catalunya so, dass derjenige, der von der Pole Position aus startet, auch die besten Chancen auf den Sieg hat. Das war diesmal Nico Rosberg. Aber der Mercedes-Pilot verlor Platz um Platz und musste sich am Ende mit Rang 6 zufrieden geben. Noch schlimmer erwischte es seinen Teamkollegen Lewis Hamilton, der von Startposition 2 ins Rennen ging. Der Brite fiel sogar aus den Punkterängen und wurde nur 12., was ihn nicht zufrieden stellen kann.

Besser machten es Alonso und Vettel. Der aktuelle Weltmeister aus Heppenheim verbesserte sich auf Rang 2, Alonso fuhr auf Rang 3. Der Spanier war dann aber nicht mehr zu halten. Er fuhr eine beste Runde nach der anderen und war dann schließlich schon relativ früh im Rennen in Führung. Diese sollte er nicht mehr abgeben.

Sebastian Vettel fand dagegen nicht so gut ins Rennen. In der 33. Runde musste er Kimi Räikkönen passieren lassen und auch Felipe Massa zog noch an dem Deutschen vorbei. Am Ende sprang dann Rang 4 heraus, was allerdings reicht, um die Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen. Das war den 93.000 Zuschauern beim Formel 1-Rennen in Barcelona aber egal, sie feierten den Sieg von Fernando Alonso.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017