Excite

GP von Spa: Kimi Räikkönen siegt, Sebastian Vettel macht Boden gut

Formel 1-Fahrer Sebastian Vettel kann sich nach seinem dritten Platz beim Großen Preis von Belgien in Spa wieder leise Hoffnungen auf den WM-Titel machen. Nach dem Ausfall des WM-Führenden Jenson Button belegt der Deutsche nun wieder Platz 3 in der WM-Gesamtwertung. Kimi Räikkönen gewann vor Giancarlo Fisichella.

Das Formel 1-Rennen in Belgien begann mit mehreren Paukenschlägen. Rubens Barrichello, vor Wochenfrist noch strahlender Sieger des Rennens in Valencia, bleibt mit seinem Brawn GP fast stehen. Richtig gut weg kommt dagegen Giancarlo Fisichella im Force India. Klarer Sieger des Starts war allerdings Kimi Räikkönen im Ferrari.

Dann passierte es. In einer Kurve hob es die beiden Spitzenfahrer der letzten und dieser Wetmeisterschaft aus der Kurve. Weltmeister Lewis Hamilton musste in seinem McLaren-Mercedes das Rennen genau so beenden wie der WM-Führende Jenson Button im Brawn GP. Damit hat der Brite einen dicken Schlusspunkt unter ein miserables Rennwochenende gesetzt. Erst Platz 14 in der Quali, dann Ausscheiden in Runde 1. In den Crash waren noch Grosjean und Alguersuari verwickelt.

Sebastian Vettel schaute sich das Chaos von hinten an und kämpfte sich nach und nach an die dritte Position. Damit holt er sechs wichtige WM-Punkte. Mit seinen 53 Punkten bleibt Vettel aber noch deutlich hinter Button (72 Punkte) zurück. Der strahlende Sieger von Spa war allerdings Kimi Räikkönen, der damit nach langer Zeit mal wieder für einen Ferrari-Erfolg sorgte.

Die aktuelle Gesamtwertung
1. Jensen Button (Brawn GP) 72
2. Rubens Barrichelo (Brawn GP) 56
3. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 53
4. Mark Webber (Red Bull Racing) 51,5
5. Kimi Räikkönen (Ferrari) 34
6. Nico Rosberg (Williams) 30,5
7. Lewis Hamilton (McLaren) 27
8. Jarno Trulli (Toyota) 22,5
9. Felipe Massa (Ferrari) 22
10. Heikki Kovalainen (McLaren) 17
11. Timo Glock (Toyota) 16
12. Fernando Alonso (Renault) 16
13. Nick Heidfeld (BMW Sauber) 10
14. Giancarlo Fisichella (Force India) 8
15. Robert Kubica (BMW Sauber) 8
16. Sebastian Buemi (Torro Rosso) 3
17. Sebastien Bourdais (Torro Rosso) 2
18. Adrian Sutil (Force India) -
19. Nelson Piquet jr. (Renault) -
20. Kazuki Nakajima (Williams) -
21. Jaime Alguersuari jr. (Torro Rosso) -
22. Romain Grosjean (Renault) -
23. Luca Badoer (Ferrari) -



Bild: formel1.de, formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017