Excite

Gigantische Eröffnungsfeier in Peking – TV-Bilder teilweise manipuliert

Es war eine gigantische Show ungeahnten Ausmaßes – vielleicht, oder besser wahrscheinlich die größte Olympia-Eröffnungsfeier aller Zeiten. Insgesamt 14.000 Beteiligte waren an der Durchführung beteiligt, darunter Darsteller, Tänzer, Musiker und Organisatoren.

Im Vorfeld waren zudem alle unter Androhung von Gefängnisstrafen dazu verpflichtet, kein Sterbenswörtchen über die Details der Feier zu verlieren. Es herrschte höchste Geheimhaltung. Und was folgte war dann auch wirklich eine Show der Superlative – zumindest, wenn man derartigen Veranstaltungen auch etwas abgewinnen kann.

Die internationale Boulevard-Presse jedenfalls überschlug sich mit Lobeshymnen – besonders die Feuerwerks-Inszenierungen waren in dieser Form tatsächlich noch nie gesehen, und stießen allenthalben auf überschwängliche Begeisterung.

Allerdings kam nun nach einem Bericht des Spiegels heraus, dass einige der TV-Bilder während der Eröffnungsfeier teilweise manipuliert waren. Wie eine Mitarbeiterin berichtete, wurden einige Szenen des Feuerwerks von Band abgespielt. Es handelte sich um die Inszenierungen der Fußabdrücke am Sternenhimmel, die wohl aus technischen Gründen – wie es hieß – nicht live dargestellt werden konnten.

Aber sei´s drum! Nach Angaben Chinas verfolgten schließlich satte 83,6% der eigenen Bevölkerung die Eröffnungsfeier für Olympia 2008 vor den Bildschirmen – eigentlich kaum zu glauben, wenn man bedenkt, dass große Teile Chinas noch nicht einmal über fließend Wasser verfügen.

In Deutschland hingegen war die Anteilnahme nicht ganz so gigantisch. Zur Eröffnung wohnten aber immerhin noch 7,72 Millionen Bundesbürger der teilweise etwas langatmigen Inszenierung bei. Allerdings musste man ja auch bis fast zum Schluss auf den Einmarsch des Deutschen Teams warten – dieses lief als eines der letzten ins Stadion ein.

Schuld an dieser Tatsache war übrigens das chinesischen Alphabet – bei diesem steht Deutschland eben beinahe an letzter Stelle. Und so war es bereits Mitternacht, als das Deutsche Team mit Fahnenträger Dirk Nowitzki ins Olympiastadion einmarschierte. Schweißgebadet übrigens, denn noch immer herrschten bei der Eröffnungsfeier unfassbare 45 Grad Celsius und eine enorme Luftfeuchtigkeit.

Quelle: Spiegel-Online
Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017