Excite

Galavorstellung des FC Bayern beim 5:0 gegen Lissabon in der Champions League

Der FC Bayern München hat mit einer 5:0 Galavorstellung im Achtelfinale der Champions League ein Ausrufezeichen gesetzt und sich selbst aus der Krise geballert. Durch den Kantersieg bei Sporting Lissabon im Achtelfinale steht man mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nun schon in der nächsten Runde.

Dabei begann der Rekordmeister aus München nach den Niederlagen der vergangenen Wochen und der bitteren Heimpleite gegen Köln äußerst nervös. Gerade in der ersten halben Stunde machte Lissabon mächtig Druck, die Abwehr der Bayern wirkte alles andere als sicher. Kurz vor der Pause aber dann der Befreiungsschlag, als der Franzose Ribéry sich an der Mittellinie einen Fehlpass schnappte, sich gegen drei Mann durchsetzte und elegant zum 1:0 traf.

Die zweite Halbzeit begann Lissabon erwartungsgemäß recht druckvoll, doch die Bayern konnten in der stärksten Drangphase zum 2:0 durch Klose – der allerdings leicht im Abseits stand – erhöhen. Nun war der Widerstand der Portugiesen gebrochen, und der FC Bayern konnte endlich seine Nervosität abschütteln. Jetzt spielten die Münchener mächtig auf und feierten ein wahres Schützenfest.

Erst erzielte Frank Ribéry durch einen Foulelfmeter das 3:0 in der 63. Spielminute, und dann ließ sich Luca Toni noch zweimal bitten und markierte in der 84. und 90. Minute die Tore 4 und 5. Ein auch in der Höhe wichtiger Sieg in der Champions League für Bayern und Trainer Klinsmann, der in den vergangenen Tagen und Wochen mächtig in der Kritik gestanden hatte. "Das war schön anzuschauen. Das 2:0 war der Knackpunkt, danach haben wir die Emotionen aus dem Spiel genommen", sagte der Trainer. Und auch Manager Hoeneß zeigte sich erleichtert: "Die Mannschaft hat wie aus einem Guss gespielt. Heute hat einfach alles gepasst." Allerdings muss nach dem Sieg von Bayern gegen Lissabon nun auch am Sonntag in Bremen gewonnen werden...

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017